Abo
  • Services:
Anzeige
Adobe: Patch für Flash Player und PDF-Applikationen

Adobe

Patch für Flash Player und PDF-Applikationen

Adobe hat Patches für den Flash Player, für Air, für den Adobe Reader und für Acrobat veröffentlicht. Damit soll das Sicherheitsloch beseitigt werden, das bereits aktiv ausgenutzt wird.

Das Sicherheitsleck steckt im Flash Player, in Air, im Adobe Reader und in Acrobat. Im Zusammenspiel mit dem Flash Player wird das Sicherheitsleck bereits aktiv ausgenutzt. Dem Opfer wird eine E-Mail mit einer Excel-Datei zugeschickt. In der Excel-Datei ist dann eine Flash-Datei eingebettet, über die das Sicherheitsloch ausgenutzt wird, sobald die Excel-Datei geöffnet wird. Dann kann der Angreifer umfassende Kontrolle über ein fremdes System erlangen.

Anzeige

Im aktuellen Flash Player 10.2.153.1 soll das Sicherheitsleck beseitigt sein. Die Software steht für Windows, Mac OS, Linux und Solaris zum Herunterladen bereit. Zudem steht das ebenfalls betroffene Air in der neuen Version 2.6 bereit, die den Fehler ebenfalls korrigiert. Windows-Nutzer von Google Chrome haben den aktualisierten Flash Player bereits seit Ende vergangener Woche. Im aktuellen Flash Player für Android ist der Fehler bereits beseitigt.

Mit einem Patch für den Adobe Reader 9 und X wird der Fehler in den betreffenden Applikationen beseitigt. Das Update gibt es je nach Version für die Plattformen Windows, Mac OS und Linux. Einen Patch für den Adobe Reader X für Windows wird es erst am regulären Patchday am 14. Juni 2011 geben, weil der Sandbox-Modus eine Ausnutzung dieser Sicherheitslücke verhindern würde.

Mit dem Update auf Acrobat 9.4.3 respektive Acrobat 10.0.2 für Windows und Mac OS wird das Sicherheitsleck auch in dieser PDF-Applikation aus dem Hause Adobe beseitigt.


eye home zur Startseite
msi 22. Mär 2011

wir wissen ja alle dass adobe eigentlich keinerlei interesse an der 64bit version des...

%username% 22. Mär 2011

danke - aber was soll eigentl. der müll, dass sich flash selbstständig deaktiviert...

Neuschwabenland 22. Mär 2011

Ich sehe nur Updates für Acrobat, jedoch nicht für den Adobe Reader. Hat der das Leck nicht?

Keridalspidialose 22. Mär 2011

Früher war der Acrobat Reader klein, flott und hatte eine zuverlässige udn gute...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  2. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  3. Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG, Nussbaum
  4. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 13,98€ + 5,00€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  2. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  3. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  4. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  5. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  6. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  7. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  8. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

  9. O2 und E-Plus

    Telefónica hat weiter Probleme außerhalb von Städten

  10. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Keine Ethernet-Buchse :~(

    SchmuseTigger | 17:58

  2. Re: Arbeitsspeicher aufrüstbar?

    root666 | 17:56

  3. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    Eheran | 17:56

  4. Re: 16GB RAM unzeitgemäß

    matzems | 17:54

  5. Wer ahnt hier Zusammenhänge????

    gast22 | 17:53


  1. 17:59

  2. 17:44

  3. 17:20

  4. 16:59

  5. 16:30

  6. 15:40

  7. 15:32

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel