Mobiler Browser

Release Candidate von Firefox 4 für Android und Maemo

Mozilla hat einen Release Candidate von Firefox 4 für Android und Maemo veröffentlicht. Die mobile Version von Firefox 4 dürfte demnach kurz nach der Desktopversion erscheinen, die heute offiziell zum Download freigegeben werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobiler Browser: Release Candidate von Firefox 4 für Android und Maemo

Der Release Candidate von Firefox 4 für Android und Maemo steht in zehn Sprachen zum Download bereit. Die Mozilla-Entwickler haben nach eigenen Angaben das Scrollen nochmals beschleunigt. Zudem soll der Browser schneller auf Firefox Sync reagieren.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) - Cloud Plattform
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln, Berlin, Frankfurt am Main, Wien (Österreich)
  2. Education Coordinator (m/w/d) für Archicad
    GRAPHISOFT Deutschland GmbH, München, Nürnberg
Detailsuche

Firefox 4 für Android und Maemo basiert auf der gleichen Browserengine, die auch in der Desktopvariante von Firefox 4 zum Einsatz kommt. Dabei unterstützt die mobile Version Funktionen wie Firefox Sync zum Abgleich von Bookmarks, Passwörtern und Einstellungen über mehrere Geräte hinweg, bietet einen sogenannten Awesome Screen und Tabbed-Browsing. Auch Browsererweiterungen werden unterstützt, so dass sich der Browser im Aussehen und Funktionsumfang anpassen lässt. Allerdings müssen die Erweiterungen speziell auf die mobile Version ausgelegt sein.

Firefox 4 für Android kann über den Android Market heruntergeladen werden. Die Version für Maemo steht unter mozilla.com zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Janonym 23. Mär 2011

Warum AdBlock plus, wenn ich mich mit AdFree global von Werbung befreien kann? Zudem gibt...

anonfag 22. Mär 2011

Bei mir gingen die alten Versionen auf dem Milestone. Allerdings mit einer perversen...

Hotohori 22. Mär 2011

Werd ihn mir definitiv auch ansehen, im Moment nutze ich noch Opera Mini und bin damit...

mwi 22. Mär 2011

Ich hab 2 GB für Anwendungen, 200 MB in root und insgesamt 32 GB. Reine Daten dürfen bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rocket 1
3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
Von Elias Dinter

Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show 15 mit Personenerkennung kommt im Februar
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show 15 mit Personenerkennung kommt im Februar

    Mit dem Echo Show 15 will Amazon smarte Displays neu erfinden. Der Alexa-Neuling soll auf eine Nutzung durch mehrere Personen hin optimiert sein.

  2. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  3. Tesla Gigafactory Berlin: Brandenburgs Regierung sieht Wasserversorgung gesichert
    Tesla Gigafactory Berlin
    Brandenburgs Regierung sieht Wasserversorgung gesichert

    Der Wasserverband sieht die Trinkwassermenge durch die geplante Tesla-Fabrik in Gefahr, die Landesregierung sieht das anders.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • Roccat Gaming-Tastatur 105€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate Deals (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /