Mobiler Browser

Release Candidate von Firefox 4 für Android und Maemo

Mozilla hat einen Release Candidate von Firefox 4 für Android und Maemo veröffentlicht. Die mobile Version von Firefox 4 dürfte demnach kurz nach der Desktopversion erscheinen, die heute offiziell zum Download freigegeben werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobiler Browser: Release Candidate von Firefox 4 für Android und Maemo

Der Release Candidate von Firefox 4 für Android und Maemo steht in zehn Sprachen zum Download bereit. Die Mozilla-Entwickler haben nach eigenen Angaben das Scrollen nochmals beschleunigt. Zudem soll der Browser schneller auf Firefox Sync reagieren.

Firefox 4 für Android und Maemo basiert auf der gleichen Browserengine, die auch in der Desktopvariante von Firefox 4 zum Einsatz kommt. Dabei unterstützt die mobile Version Funktionen wie Firefox Sync zum Abgleich von Bookmarks, Passwörtern und Einstellungen über mehrere Geräte hinweg, bietet einen sogenannten Awesome Screen und Tabbed-Browsing. Auch Browsererweiterungen werden unterstützt, so dass sich der Browser im Aussehen und Funktionsumfang anpassen lässt. Allerdings müssen die Erweiterungen speziell auf die mobile Version ausgelegt sein.

Firefox 4 für Android kann über den Android Market heruntergeladen werden. Die Version für Maemo steht unter mozilla.com zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Janonym 23. Mär 2011

Warum AdBlock plus, wenn ich mich mit AdFree global von Werbung befreien kann? Zudem gibt...

anonfag 22. Mär 2011

Bei mir gingen die alten Versionen auf dem Milestone. Allerdings mit einer perversen...

Hotohori 22. Mär 2011

Werd ihn mir definitiv auch ansehen, im Moment nutze ich noch Opera Mini und bin damit...

mwi 22. Mär 2011

Ich hab 2 GB für Anwendungen, 200 MB in root und insgesamt 32 GB. Reine Daten dürfen bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discounter
Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak

Netto hat ein Balkonkraftwerk mit 820 Watt (Peak) im Angebot, das direkt an eine Steckdose angeschlossen werden kann und die Stromrechnung reduzieren soll.

Discounter: Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak
Artikel
  1. OpenAI: ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren
    OpenAI
    ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren

    OpenAI, das Unternehmen hinter ChatGPT, hat Hunderte von Freiberuflern aus Schwellenländern zum Trainieren von Programmierfähigkeiten der KI eingesetzt.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. Raumfahrtkonzept: Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb
    Raumfahrtkonzept
    Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb

    Die Nasa fördert innovative Konzepte für die Raumfahrt. Darunter eines, dass Weltraumreisen viel schneller machen soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /