Abo
  • Services:

Mac OS X 10.6.7

Apple betreibt Systempflege (Update)

Apple bietet ab sofort die neue Version von OS X über die Softwareaktualisierung an. Mac OS X 10.6.7 enthält vor allem Fehlerbehebungen und soll die Stabilität des Betriebssystems erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,
Icon der Softwareaktualisierung
Icon der Softwareaktualisierung

Das Update auf Mac OS X 10.6.7 (Snow Leopard) soll die Zuverlässigkeit der Funktion "Zugang zu meinem Mac" erhöhen und beseitigt einen Fehler beim Übertragen von Dateien auf einige Samba-Server. "Zugang zu meinem Mac" ist eine Fernwartungsfunktion, die über MobileMe Kontakt zu anderen Rechnern des Anwenders herstellt, die dann aus der Ferne gesteuert werden können. Darüber hinaus sollen nach dem Update kleinere Probleme mit dem Mac-App-Store der Vergangenheit angehören.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Köln

Wer noch nicht auf Safari 5.0.4 umgestiegen ist, erhält das Update durch das Aufspielen von 10.6.7 gleich mit. Das gilt auch für die neue Version des Rohdatenfilters für Digitalkamerabilder. Bei Macbook Air von Mitte 2010 kam es vormals gelegentlich zu Kernel-Abstürzen, was nach dem Update nicht mehr der Fall sein soll. Außerdem enthält 10.6.7 Airport-Treiberaktualisierungen für mehrere Geräte.

Einige Mac-Pro-Rechner, die Schwierigkeiten mit NEC-Displays hatten, sollen nun kein schwarzes Bild mehr produzieren. Ausführliche Informationen zum Update hat Apple in einem Knowledgebase-Artikel veröffentlicht.

Das Update ist ungefähr 313 MByte groß und erfordert nach der Installation einen Neustart des Rechners.

Nachtrag vom 22. März 2011, 9:40 Uhr

Apples Mac-OS-Update beseitigt auch zahlreiche Sicherheitslücken, wie der Knowledge-Base-Artikel HT4581 beschreibt. Behoben werden Sicherheitslücken in allen 10.6-Versionen. Wer Sicherheitsprobleme bei der Version 10.5 beheben möchte, muss das Sicherheitsupdate 2011-001 installieren. Anfällig ist ohne das Update unter anderem der integrierte Apache Server 2.2.15. Dieser wird nun auf den Versionsstand 2.2.17 gebracht, den das Apache-Projekt allerdings schon im Oktober 2010 veröffentlicht und damit zahlreiche Sicherheitslücken beseitigt hatte.

Überwiegend für mobile Macs wurde ein Problem mit dem WLAN beseitigt. Ein Angreifer im selben Netzwerk konnte einen System-Reset auslösen. Interessanterweise war auch Apples iOS für diesen Angriff anfällig.

Auch einige Mac-OS-Komponenten zur Verarbeitung von Bildern, Videos oder Fonts sind von Sicherheitsproblemen betroffen. Meist ist es möglich, so Schadcode auszuführen und das System zu übernehmen.

Weitere Sicherheitslücken betreffen die Servervariante. Der integrierte ClamAV-Virenscanner wurde auf die Version 0.96.5 aktualisiert. [von Andreas Donath und Andreas Sebayang]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 24,99€
  3. 45,99€ Release 04.12.

antares 23. Mär 2011

Wieviel soll es diesmal kosten?

buchbauer 22. Mär 2011

OS-Probleme wird es immer geben, Windoof aber auch :)

chuck 22. Mär 2011

Meine Meinung: Lieber TRIM-Fähigkeit vorhanden und permanent aktiviert als gar nicht. Der...

freedimension 22. Mär 2011

Besser ein schwarzes Bild, als gar keines, oder? So sieht man wenigstens, dass der...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /