• IT-Karriere:
  • Services:

Anwender

Lastprobleme beim neuen Macbook Pro

Die neuen Apple-Notebooks der Macbook-Pro-Serie mit Intels Sandy-Bridge-Prozessor haben Anwenderberichten zufolge Schwierigkeiten, wenn Programme eine hohe Prozessorauslastung verursachen.

Artikel veröffentlicht am ,
Anwender: Lastprobleme beim neuen Macbook Pro

In Apples Supportforen häufen sich die Berichte verärgerter Anwender, die von Macbook-Pro-Geräten berichten, die unter hoher Prozessorlast abstürzen und nicht mehr reagieren. Über SSH sollen die Geräte jedoch nach wie vor erreichbar sein - doch selbst das Bewegen des Mauszeigers soll nicht mehr möglich sein.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Anhand der großen Zahl von Meldungen, die in diesem und anderen Mac-Foren veröffentlicht wurden, könnte jedoch bald die Fehlerursache eingekreist werden: Die Abstürze treten vor allem dann auf, wenn die Geräte unter sehr hoher Last betrieben werden.

Von Apple gibt es noch keine Stellungnahme zu den aufgeworfenen Fragen. Die Priorität des Diskussionsthreads wurde jedoch bereits erhöht. Eine offizielle Empfehlung, wie die Anwender mit dem Problem umgehen sollen, gibt es jedoch noch nicht.

  • Intel Thunderbolt
  • Macbook Pros mit Sandy-Bridge-CPU und neuer Schnittstelle
  • Macbook Pros mit Sandy-Bridge-CPU und neuer Schnittstelle
  • Macbook Pros mit Sandy-Bridge-CPU und neuer Schnittstelle
  • Macbook Pros mit Sandy-Bridge-CPU und neuer Schnittstelle
  • Macbook Pros mit Sandy-Bridge-CPU und neuer Schnittstelle
  • Macbook Pros mit Sandy-Bridge-CPU und neuer Schnittstelle
  • Macbook Pros mit Sandy-Bridge-CPU und neuer Schnittstelle
Macbook Pros mit Sandy-Bridge-CPU und neuer Schnittstelle

Apple hatte Ende Februar seine Notebookserie generalüberholt und verbaut nun verschiedene Core-i-Prozessoren der Sandy-Bridge-Generation. Für das Macbook Pro mit 13 Zoll großer Bildschirmdiagonale werden rund 1.150 Euro fällig. Mindestens 1.750 Euro kostet das Macbook Pro mit 15 Zoll und das 17-Zoll-Modell kostet ab 2.500 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

AndyGER 23. Mär 2011

Ich bin auch gelernter Mediengestalter (Digital) und dazu noch gelernter Werbekaufmann...

Konsumkind 22. Mär 2011

Windows ist schuld, diese Legende stammt aus Zeiten vor Windows XP und hält sich bis...

Realist_X 22. Mär 2011

Unsere Xserves sind so lahm, das man bei einer 150kb-Datei in der Vorschau schonmal gern...

ap (Golem.de) 22. Mär 2011

So, hier geht es inzwischen auch nur noch um Anfeindungen und nicht mehr um eine...

WinMo4tw 22. Mär 2011

Attention Assist! xD


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /