Abo
  • Services:

Kabel Deutschland

100 MBit/s für Augsburg, Leipzig, Ludwigshafen und Nürnberg

Ab dem 23. März 2011 bietet Kabel Deutschland in weiteren Städten Internetanschlüsse mit bis zu 100 MBit/s an. Diesmal ist es in Augsburg, Leipzig, Ludwigshafen, Nauen und Nürnberg so weit.

Artikel veröffentlicht am ,

Kabel Deutschlands Internetanschlüsse mit bis zu 100 MBit/s im Downstream und bis zu 6 MBit/s im Upstream gibt es ab dem 23. März 2011 auch in Augsburg, Leipzig, Ludwigshafen, Nauen und Nürnberg. Dabei werden auch benachbarte Städte und Gemeinden berücksichtigt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. e-das GmbH, Winterbach

In der Umgebung von Augsburg sind es laut Kabel Deutschland Aindling, Aystetten, Bobingen, Dasing, Diedorf, Friedberg, Gersthofen, Gessertshausen, Graben, Großaitingen, Klosterlechfeld, Königsbrunn, Langerringen, Neusäß, Rehling, Schwabmünchen, Stadtbergen, Todtenweis, Untermeitingen und Wehringen.

Angrenzend an Leipzig werden Markkleeberg, Markranstädt und Taucha mit bis zu 100 MBit/s versorgt. Rund um Ludwigshafen sind es Altrip, Limburgerhof, Neuhofen und Waldsee. In der Umgebung von Nürnberg werden auch Büchenbach, Fürth, Oberasbach, Rednitzhembach, Roth, Schwabach, Schwaig, Stein, Weißenburg und Zirndorf schnell angebunden.

In Berlin, Bremen, Calbe, Dresden, Hamburg, Hannover, Helmstedt, Kiel, Magdeburg, München, Potsdam, Saarbrücken und Würzburg gab es Internetanschlüsse mit bis zu 100 MBit/s bereits. Die Verfügbarkeit kann online überprüft werden.

In den anderen Regionen des für Internet und Telefonie aufgerüsteten Kabelnetzes von Kabel Deutschland werden maximal 32 MBit/s geboten. Bis Ende 2012 will der Kabelnetzbetreiber fast in seinem gesamten Versorgungsgebiet 100 MBit/s bieten können.

Kabel Deutschland verlangt für seinen Tarif Internet & Telefon 100 monatlich 39,90 Euro - allerdings gilt das im Moment erst ab dem zweiten Jahr. Im ersten Jahr sind es noch monatlich 19,90 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate, auf Wunsch kann danach auch zum günstigeren 32-MBit/s-Tarif Internet & Telefon 32 gewechselt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

tilmank 22. Mär 2011

Ja, aber dafür muss man dann auch die 100 Mbit/s down kaufen, die man eigentlich...

katzenpisse 22. Mär 2011

Verlegen die überhaupt noch neue Kabel?

asha 22. Mär 2011

Die sollen mal lieber den Upstream erhöhen (4-6Mbit/s ist wirklich der Witz). Aber von...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /