Abo
  • Services:
Anzeige
Linux-Distribution: Neue Versionsnummern für Opensuse

Linux-Distribution

Neue Versionsnummern für Opensuse

Die Nummerierung der Opensuse-Veröffentlichungen soll geändert werden. Dazu gibt es eine Onlineabstimmung.

Die Entwickler der Linux-Distribution Opensuse wollen die Nummerierung für zukünftige Veröffentlichungen ändern. Die neue Praxis soll einen klaren Algorithmus etablieren. Bisher entschieden sich die Entwickler jeweils per Entscheid für eine Versionsnummer. Daraus entbrannte eine große Diskussion um die Nummer der aktuell stabilen Version, die am 10. März erschienen ist. Die Debatte um die Frage, ob die Version 11.4 oder 12.0 heißen soll, soll nun beendet werden.

Anzeige

Dazu wurde eine Onlineabstimmung eingerichtet, an der sich interessierte Nutzer beteiligen können. Die Abstimmung soll in eine zweite Runde gehen, falls ein oder mehrere Vorschläge mindestens 80 Prozent der Stimmen des Siegers erreichen. Zur Auswahl stehen datenbasierte Vorschläge oder fortlaufende Nummerierungen.

Als Vorbild für die Vorschläge dienen unter anderem die Praktiken anderer Distributionen, wie Mandriva, Ubuntu oder Fedora. Aber auch über seltsam anmutende Vorschläge kann abgestimmt werden, zum Beispiel über eine Nummerierung auf Basis des Oktal-Zahlsystems oder der römischen Zahlen.

Opensuse erscheint in einem Rhythmus von acht Monaten. Die nächste Veröffentlichung der Linux-Distribution ist für November 2011 geplant. [von Sebastian Grüner]


eye home zur Startseite
maple2 22. Mär 2011

Stimmt. Danke. Das wäre auch meine 2. Wahl. Ich bin mal gespannt was bei der...

SoniX 22. Mär 2011

Ja sind erkennbar. Ich würde aber auch einfache Versionsnummer vorziehen. Weiß nicht...

Himmerlarschund... 22. Mär 2011

Macht Google mit Chrome ja auch so :-)

Anonymer Nutzer 22. Mär 2011

Das heißt, bis .9 hochzählen, dann neue Major-Version, fertig. So macht es OpenBSD.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  2. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  3. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  3. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  2. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt
  3. Star Wars Battlefront 2 angespielt Sammeln ihr sollt ...

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Der Zündknopf ...

    ChMu | 22:17

  2. Re: "Versemmelt"

    gast22 | 22:09

  3. Re: Vorkasse bei Tesla

    Bitcoinmillionär | 22:08

  4. Re: Was ist den im Winter

    x2k | 22:02

  5. Re: Mach 5 <--> 43.000 km/h (Mach 35)

    Eheran | 21:59


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel