Abo
  • Services:

Browser

Firefox 4 liegt vorab zum Download bereit

Mozilla plant die Veröffentlichung von Firefox 4 für den morgigen Dienstag, den 22. März 2011. Aber schon heute liegt die finale Version auf Mozillas Servern zum Download bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Browser: Firefox 4 liegt vorab zum Download bereit

Offiziell wurde Firefox 4 noch nicht veröffentlicht, einschlägige Downloadportale bieten Mozillas Browser aber schon jetzt in der Finalversion zum Download an. Und auch auf Mozillas FTP-Server finden sich die entsprechenden Dateien bereits.

Stellenmarkt
  1. E. M. Group Holding AG, Wertingen, München
  2. Gentherm GmbH, Odelzhausen

Beim Zugriff per HTTP hat Mozilla allerdings derzeit explizit eine Webseite vorgeschaltet, auf der es heißt: "Wir sind noch nicht ganz fertig damit, Firefox 4 zu qualifizieren". Außerdem wird darauf hingewiesen, dass der Release Candidate 2 von Firefox 4 heruntergeladen werden kann.

  • Eine 360°-Videotour durch Cannes, ermöglicht durch WebGL
  • Firefox mit Hardwarebeschleunigung per GPU unter Mac OS X
  • Firefox mit Hardwarebeschleunigung per GPU unter Windows
  • Firefox mit Hardwarebeschleunigung per GPU unter Linux
  • Einstellungen von Firefox 4 unter Linux
  • Einstellungen von Firefox 4 unter Mac OS X
  • Tabgruppen in Firefox 4 unter Linux
  • Tabgruppen in Firefox 4 unter Linux
  • Tabgruppen in Firefox 4 unter Linux
  • Reload- und Stop-Button vereint
  • Reload- und Stop-Button vereint
  • Firefox 4 mit aktivierbarer Addon-Leiste
  • Addon-Manager von Firefox 4 unter Linux
  • Addon-Manager von Firefox 4 unter Mac OS X
  • App-Tabs lassen sich in Firefox 4 anpinnen.
  • Der neue Firefox-Button unter Linux
  • Der neue Firefox-Button unter Mac OS X
  • Der neue Firefox-Button unter Windows
  • HTML5-Demo Letterheads in Firefox 4
  • HTML5-Demo Letterheads in Firefox 4
  • Personas verändern das Aussehen des Browsers - jetzt auch mit Transparenzen.
  • Firefox 4 unter Mac OS X
  • Suchmaschinenauswahl in Firefox 4 unter Linux
  • Firefox Sync integriert
  • Firefox Sync integriert
  • Tabgruppen unter Windows
  • Firefox 4 mit Tabs on Top
  • App-Tabs melden Veränderungen in verdeckten Tabs.
  • App-Tabs melden Veränderungen in verdeckten Tabs.
  • Firefox 4 ohne Statusleiste: URLs, die Links zeigt Firefox dennoch am unteren Bildschirmrand.
Eine 360°-Videotour durch Cannes, ermöglicht durch WebGL

Davon lassen sich Downloadanbieter allerdings nicht abhalten, ihrerseits den Browser bereits jetzt in der "Finalversion" zum Download anzubieten. Zwar ist davon auszugehen, dass die entsprechenden Dateien morgen unverändert offiziell zum Download freigegeben werden, in der Vergangenheit kam es aber auch vor, dass Mozilla ein Release noch in letzter Sekunde zurückzog, da doch noch ein Fehler gefunden wurde.

Einen detaillierten Überblick über die Neuerungen in Firefox 4 gibt unser Artikel: Das ist neu bei Firefox 4.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-75%) 7,49€
  3. 49,95€

Johnny Cache 23. Mär 2011

Möglich, aber letztendlich sind die User auch nicht ganz unwichtig.

Hans Schmucker 22. Mär 2011

Du hast Glück, dass ich das Opera Team zumindest teilweise kenne. Müsste ich Rückschlüsse...

Johnny Cache 22. Mär 2011

Das ist Aero Snap. Nach den Jumplists die nervigste Neuerung in Win7. Schalt es doch...

Guttroll 22. Mär 2011

Ich mag die neue Darstellung auch nicht. Viele Fonts sind viel zu Fett nun und es sind...

Himmerlarschund... 22. Mär 2011

Haarscharf am Thema vorbeigeschrammt ;-) Ja, ich kenne alternative PDF-Viewer und nein...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /