Retroshare

Kommunikation und Dateitransfer mittels GnuPG

Retroshare verbindet Instant-Messenger mit Dateiaustausch und lässt Nutzer über eine verschlüsselte Peer-to-Peer-Verbindung kommunizieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Retroshare: Kommunikation und Dateitransfer mittels GnuPG

Retroshare ist eine Mischung aus Instant-Messenger und Filesharingclient, wobei sämtliche Kommunikation durch OpenSSL verschlüsselt wird und via Peer-to-Peer stattfindet. Die Peers verbinden sich über eine verteilte Hash-Tabelle und die Authentifizierung der Teilnehmer geschieht durch GnuPG-Schlüssel, die gleichzeitig als Messenger-ID genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Teamleitung (m/w/d) IT
    Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg
  2. Projektmanager im Schwerpunkt IT & Digitalisierung (m/w/d)
    Hays AG, Baden-Württemberg
Detailsuche

Ebenfalls in der Anwendung vorhanden sind E-Mail-Transfer, Foren oder Channels, die wie Newsgroups funktionieren. Aber auch ein Gruppenchat, ähnlich wie IRC, ist integriert. Zukünftig sollen Videostreaming und VoIP implementiert werden, um Videochats zu ermöglichen. Hauptanliegen der Entwickler scheint jedoch der verschlüsselte Dateiaustausch zu sein. Denn Dateien können im Netzwerk für alle Kontakte im Messenger freigegeben, mehrere Downloads und Uploads können gleichzeitig durchgeführt und Dateien weiterverteilt werden, noch bevor sie komplett heruntergeladen wurden.

Ein Retroshare-Netzwerk basiert anders als andere Peer-to-Peer-Netze wie Bittorrent auf dem Friend-to-Friend-Ansatz, der das Netzwerk auf bekannte Benutzer beschränken soll. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, mit Freunden von Freunden Kontakt aufzunehmen und so ein größeres Netzwerk aufzubauen.

Retroshare steht für Windows, Mac OS X und Linux auf den Webseiten des Projekts zum Download bereit. Um das Programm unter Windows zu nutzen, wird zusätzlich GPG4Win benötigt. [von Sebastian Grüner]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kw4nta 05. Dez 2011

Dem kann ich so nicht zustimmen, beides ist wichtig. Kennt ein Ermittler die Daten nicht...

kw4nta 05. Dez 2011

Ein sonderbarer Streit. Ich bin darauf gestoßen, weil ich in Bezug auf F2F Netzwerke bei...

bierbowle 23. Mär 2011

retro läuft sehr stabil, musst auch die aktuelle version nehmen und nicht die von vor ein...

bierbowle 21. Mär 2011

will jemand mal seinen key posten und tauschen?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Thinkpad E14 Gen4 im Test
Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis

Top für 900 Euro: Das Thinkpad E14 Gen4 mit Alder Lake ist flott, aufrüstbar und tippt sich exzellent. Nur beim Display steht Lenovo auf der Stelle.
Ein Test von Marc Sauter

Thinkpad E14 Gen4 im Test: Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis
Artikel
  1. Lennart Poettering: Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft
    Lennart Poettering
    Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft

    Der einflussreiche Entwickler Lennart Poettering hat offenbar den Linux-Distributor Red Hat verlassen und wechselt zur Konkurrenz.

  2. Hackerangriffe: FBI und MI5 warnen vor Spionage durch China
    Hackerangriffe
    FBI und MI5 warnen vor Spionage durch China

    Die Chefs von den Inlandsgeheimdiensten der USA und des Vereinigten Königreichs betonen in einer Ansprache die Bedrohung durch China, die sie beobachten würden.

  3. Zu geringer Abstand: Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern
    Zu geringer Abstand
    Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern

    Ein zu geringer Abstand auf der Autobahn ist eine häufige Unfallursache. In Brandenburg hat die Polizei Drängler mit einer Drohne gefilmt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 125€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /