Abo
  • Services:

WebOS 2.1 SDK

HP veröffentlicht fertige Version

HP hat das WebOS 2.1 SDK (Software Development Kit) für die Allgemeinheit veröffentlicht. Damit lassen sich Anwendungen speziell für WebOS 2.1 entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,
WebOS 2.1 SDK: HP veröffentlicht fertige Version

Das WebOS 2.1 SDK deckt die neuen Funktionen von WebOS 2.1 ab. Einige der Neuerungen können Anwender nur nutzen, wenn die Applikationen entsprechend angepasst werden. Dazu gehört die Integration in Just Type, die Unterstützung von Exhibition und eine erweiterte Synergy-Implementierung. Zudem gibt es APIs für den neuen Media Indexer, für die Aufnahme mit dem integrierten Mikrofon sowie die Nutzung der eingebauten Kamera. Damit werden Anwendungen wie Soundhound, Skype, QR-Code-Reader und Ähnliches möglich.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

HP hatte WebOS 2.0 bereits im Oktober 2010 veröffentlicht, brauchte nun aber fünf Monate, um das erste SDK für WebOS 2.x für alle verfügbar zu machen. Bislang gab es das WebOS 2.x SDK nur nach Unterzeichnung einer Vertraulichkeitsvereinbarung. Ein allgemein verfügbares WebOS 2.0 SDK gab es nicht.

Das WebOS 2.1 SDK bietet HP kostenlos zum Herunterladen an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

mars96 21. Mär 2011

QR-Code-Reader gab es auch schon vorher, weil man durchaus auf die Bilder zugreifen...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /