Abo
  • Services:

Duke Nukem Forever

Schrumpfkanone und Holoduke im Multiplayermodus

Der Multiplayermodus von Duke Nukem 3D galt als Spaßgarantie, jetzt zeigt sich: Mit Forever dürfte es auf anfangs zehn Karten ähnlich vergnügliche Partien geben - inklusive schrägen Klassikern wie der Schrumpfkanone.

Artikel veröffentlicht am ,
Duke Nukem Forever: Schrumpfkanone und Holoduke im Multiplayermodus

Vier Spielmodi wird es im Multiplayermodus von Duke Nukem Forever geben. Spieler können im Dukematch oder Team Dukematch antreten - Varianten von Deathmatch. In Capture the Babe geht es darum, Frauen aus der gegnerischen Basis ins eigene Hauptquartier zu entführen. Wenn die Damen ausflippen, muss der Spieler sie laut Duke4.net mit einem höflichen Klaps ruhigstellen - so was müssen auch echte Kerle nicht lustig finden. Außerdem gibt es den Modus Hail to the King, das Gegenstück zum klassischen King of the Hill. Für abgeschossene Mitstreiter gibt es Erfahrungspunkte, mit denen Spieler nach und nach Extras und Erfolge freischalten. Acht Teilnehmer sollen an Multiplayerpartien teilnehmen können, also maximal vier pro Team.

Stellenmarkt
  1. Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München
  2. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt (near Frankfurt/Main), Otterfing (near Munich)

Die Entwickler von Gearbox Software liefern in der Verkaufsversion zehn Karten mit, darunter Casinos in Las Vegas, eine Westernstadt namens Morning Wood und eine überdimensionale Dukeburger-Braterei. In einigen der Maps gibt es das aus dem 1996 veröffentlichten Duke Nukem 3D bekannte Jetpack; in der Kampagne von Forever taucht das Fluggerät nicht auf.

Ebenfalls wieder mit dabei sind der Holoduke, mit dem Spieler ihre Gegner in die Irre führen können, und die Schrumpfkanone. Wer davon getroffen wurde und vorübergehend als Miniatur durch die Levels rennt, richtet immerhin noch zehn Prozent Schaden mit seinen Waffen an. Außerdem gibt es erneut Steroide und vor allem die fernsteuerbaren Bomben.

Duke Nukem Forever erscheint am 6. Mai 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3. Der Egoshooter kommt ohne inhaltliche Schnitte und sowohl mit englischer als auch mit deutscher Sprachausgabe auf den Markt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Hotohori 22. Mär 2011

Ähm *hust* GTA IV als Beispiel zu nehmen ist schon sehr gewagt, weil die PC Version...

copious 22. Mär 2011

Vieleicht erfährst du hier mehr: http://gbxforums.gearboxsoftware.com/showthread.php?t...

Bibbl 22. Mär 2011

Keine Sorge. Habe inzwischen weitere Ausschnitte gesehen. Die sekundären...

Turd 22. Mär 2011

Abgewrackt und aufgedunsen halt, vom vielen Klowassersaufen. Der Typ hat sein Zenith...

Charles Marlow 21. Mär 2011

Private Parts, Major Desaster, General Failure.


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

    •  /