Abo
  • Services:

Intel SSD 320

Erste 25-nm-SSDs noch im März zu erwarten

Zur Cebit stellte Intel noch neue und recht schnelle SSDs mit 34-nm-Flash-Bausteinen vor; nun soll ein Modell mit 25-nm-Bausteinen folgen. Die Intel SSD 320 Series ist mit Kapazitäten bis zu 600 GByte geplant und soll zumindest bei den IOPS-Werten schneller als Intels SSD 510 Series sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel SSD 320: Erste 25-nm-SSDs noch im März zu erwarten

Noch vor Ablauf des März 2011 will Intel die ersten SSDs mit 25-nm-Flash-Bausteinen vorstellen, berichtet VR-Zone. Laut VR-Zone wird Intels 320er Serie als Nachfolger der X-25-SSDs der zweiten Generation (G2, Codename Postville) positioniert. Es sind die Kapazitäten 40, 80, 120, 160, 300 und 600 GByte geplant. Die Preise sollen bei 109, 189, 239, 329, 569 beziehungsweise 1.119 US-Dollar liegen.

Stellenmarkt
  1. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg
  2. Fasihi GmbH, Ludwigshafen

Die Leistungsdaten sollen unterhalb der noch sehr neuen 510er Serie, die auf 34-nm-Flash-Chips setzt, liegen. Lesend sind 250 MByte/s zu erwarten, beim Schreiben sind es 170 MByte/s. Das ist noch im Limit der SATA-3GB-Schnittstelle. Es ist allerdings noch nicht bekannt, wie schnell die SATA-Schnittstelle bei der 320er SSD sein wird.

Die 510er Serie (Datenblatt) kommt auf Werte zwischen 315 und 500 MByte/s beim 250-GByte-Modell und bietet daher eine SATA-Schnittstelle mit 6 GBit/s. Bei den IOPS-Angaben erwartet VR-Zone hingegen etwa doppelt so hohe Werte mit rund 40.000 IOPS lesend und 23.000 schreibend (4K).

Die SSD soll zudem stromsparend sein - genaue Angaben gibt es allerdings nicht - und die Verschlüsselung der Daten beherrschen.

Intels SSDs der 320er Serie sind nicht mit den Modellen der 310er Serie zu verwechseln. Es handelt sich bei Letzteren um mSATA-Modelle, die sich eher für kleine Geräte eignen als die 320er, die im 2,5-Zoll-Format (9,5 mm Bauhöhe) verkauft werden soll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,99€

anybody 22. Mär 2011

Welcher Schaden entsteht durch SPAM Mails ? Ich bin bestimmt auch dazu fähig sie durch...

Anonymer Nutzer 22. Mär 2011

Miniaturisierung der Strukturbreiten sind Entwicklungskosten und damit Kostentreiber...

Ext3h 22. Mär 2011

Gute Frage, zumindestens haben div. Hersteller im Rahmen der Umstellung auf 25nm auch...

Gaius Baltar 21. Mär 2011

Die Preise haben mich jetzt überrascht. Beim letzten Architekturwechsel auf 34nm-Chips im...

as (Golem.de) 21. Mär 2011

Hallo, ja, es sind eigentlich GByte und bald sinds auch GByte im Artikel. :) Danke für...


Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /