• IT-Karriere:
  • Services:

HDR

Akvis HDRFactory für Hochdynamikfotos

Akvis hat mit HDRFactory ein Programm vorgestellt, das HDR-Fotos mit hohem Dynamikumfang aus mehreren Aufnahmen erstellen kann. Es kann auch innerhalb von Photoshop eingesetzt werden, obwohl Adobe eine ähnliche Funktion bereits eingebaut hat.

Artikel veröffentlicht am ,
HDRFactory-Icon
HDRFactory-Icon

Akvis HDRFactory kann wie andere Bildbearbeitungsprogramme aus dem HDR-Bereich mehrere Fotos mit unterschiedlichen Belichtungszeiten miteinander verrechnen. Stehen solche Bilder nicht zur Verfügung, kann HDRFactory auch auf ein einzelnes Bild losgelassen werden. Für diese Technik bieten sich vor allem Rohdatenbilder aus Digitalkameras an.

  • Akvis HDRFactory - vorher
  • Akvis HDRFactory - nachher
  • Akvis HDRFactory - vorher
  • Akvis HDRFactory - nachher
  • Akvis HDRFactory - vorher
  • Akvis HDRFactory - nachher
Akvis HDRFactory - vorher
Stellenmarkt
  1. WINGAS GmbH, Kassel
  2. Schweickert GmbH, Walldorf

Das Programm unterstützt neben den Bildformaten JPEG, TIFF, BMP, PNG auch RAW-Dateien aus Digitalkameras vieler Hersteller wie Canon, Nikon, Pentax und Olympus. Akvis hat eine Liste aller unterstützten Kameras veröffentlicht.

Bessere Effekte werden aber durch Fotos mit unterschiedlicher Belichtungszeit erzielt. Dafür sollte die Kamera auf ein Stativ montiert werden, da Verwackler kaum korrigiert werden können. Doch auch bei Stativaufnahmen kommt es unweigerlich zu Problemen, wenn in freier Natur fotografiert wird. Sich bewegende Objekte und Menschen zwischen den Einzelaufnahmen sind kaum vermeidbar. Das Programm kann die bei der Überlagerung solcher Fotos entstehenden Geisterbilder reduzieren.

Akvis bietet HDRFactory in zwei Versionen jeweils für Windows und Mac OS X an. Die eigenständige Anwendung benötigt keine Zusatzprogramme, um die HDR-Bilder zu errechnen, während die Plugin-Variante mit Adobe Photoshop zusammenarbeitet. Eine Testversion mit zehn Tagen Laufzeit ist kostenlos nutzbar. Das Plugin und die Einzelversion werden an Heimanwender jeweils für 53 Euro und in Kombination für 80 Euro angeboten. Für kommerzielle Nutzer gibt es das Paket für 145 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 249€ (Bestpreis)
  2. (u. a. HyperX Fury Black RGB DIMM 16GB DDR4-3200 Kit für 91,90€, Razer Naga Trinity Gaming-Maus...
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad Flex 3 Convertible-Chromebook 11,6 Zoll für 279€, Lenovo Tab M10 10,1 Zoll...
  4. 919€ (Bestpreis)

ID51248 21. Mär 2011

Du hast absolut recht. Es ist möglich, dass das Programm für HDR-Fotographie gut ist...

fotoman 21. Mär 2011

Da kann ich nur zustimmen. Photomatix ist für mich immer noch das am meisten verwendete...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /