Abo
  • Services:

App-Store-Konkurrenz

Amazons Android Market soll kurz vor dem Start stehen

Angry Birds Rio, ein Call-of-Duty-Teil und einzelne Preisunterschiede bei Anwendungen: Amazons Konkurrenzplatz für Android-Apps soll bereits nächste Woche online gehen und so Android-Nutzer vom offiziellen Google Android Market weglocken.

Artikel veröffentlicht am ,
App-Store-Konkurrenz: Amazons Android Market soll kurz vor dem Start stehen

Amazons Android Market soll bereits am 22. März 2011 starten, das berichtet Wired unter Berufung auf eine vertrauenswürdige Quelle, die laut Wired eigentlich einer Stillschweigevereinbarung unterliegt. Wer den Amazon-Market benutzt, kann Anwendungen nicht nur vom Android-Smartphone kaufen, sondern auch regulär über die Webseite, so die Quelle.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Zu erwarten ist, dass Amazon in seinem Market einige Anwendungen haben wird, die es beim offiziellen Google Android Market erst einmal nicht geben wird. So hat sich Amazon Angry Birds Rio von Rovio Mobile gesichert. Androidnews.de berichtet zudem von weiteren Titeln, darunter ein Call-of-Duty-Titel. Zudem ist anscheinend ein Preisvergleich sinnvoll.

Einige Anwendungen sollen bei Amazon günstiger sein. Allerdings handelt es sich hier meist nur um wenige Cent Unterschied. Zudem kann sich dies bis zum offiziellen Start noch ändern.

Vorbereitungen der Webseite von Amazon sind bereits zu erkennen. Wer amazon.com/apps aufruft, der sieht zumindest kurzzeitig eine Weiterleitung auf amazon.com/mobile-apps, bevor der Nutzer auf die Startseite des Shops umgeleitet wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

WolfgangS 22. Mär 2011

http://www.heise.de/newsticker/meldung/CTIA-Apple-verklagt-Amazon-wegen-appstore-1212014...

SamuelRettig 20. Mär 2011

Weiß einer eig. ob es im Amazon-store dann auch Paypal und/oder normale Überweisungen...

spanther 20. Mär 2011

Also ich bin jetzt fast 25 und kaufe mir auch öfters mal "nicht dringend notwendige...

azeu 20. Mär 2011

Das ist eine Behauptung von mir die ich aus der Einstellung der USA zu Deen Haag...

bstea 20. Mär 2011

Komisch, dass das mit Android so schnell geht aber Kindle SDK immer noch nicht...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /