Abo
  • IT-Karriere:

App-Store-Konkurrenz

Amazons Android Market soll kurz vor dem Start stehen

Angry Birds Rio, ein Call-of-Duty-Teil und einzelne Preisunterschiede bei Anwendungen: Amazons Konkurrenzplatz für Android-Apps soll bereits nächste Woche online gehen und so Android-Nutzer vom offiziellen Google Android Market weglocken.

Artikel veröffentlicht am ,
App-Store-Konkurrenz: Amazons Android Market soll kurz vor dem Start stehen

Amazons Android Market soll bereits am 22. März 2011 starten, das berichtet Wired unter Berufung auf eine vertrauenswürdige Quelle, die laut Wired eigentlich einer Stillschweigevereinbarung unterliegt. Wer den Amazon-Market benutzt, kann Anwendungen nicht nur vom Android-Smartphone kaufen, sondern auch regulär über die Webseite, so die Quelle.

Stellenmarkt
  1. FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG, Markt Einersheim Raum Würzburg
  2. MAGELLAN Rechtsanwälte Säugling und Partner mbB, München

Zu erwarten ist, dass Amazon in seinem Market einige Anwendungen haben wird, die es beim offiziellen Google Android Market erst einmal nicht geben wird. So hat sich Amazon Angry Birds Rio von Rovio Mobile gesichert. Androidnews.de berichtet zudem von weiteren Titeln, darunter ein Call-of-Duty-Titel. Zudem ist anscheinend ein Preisvergleich sinnvoll.

Einige Anwendungen sollen bei Amazon günstiger sein. Allerdings handelt es sich hier meist nur um wenige Cent Unterschied. Zudem kann sich dies bis zum offiziellen Start noch ändern.

Vorbereitungen der Webseite von Amazon sind bereits zu erkennen. Wer amazon.com/apps aufruft, der sieht zumindest kurzzeitig eine Weiterleitung auf amazon.com/mobile-apps, bevor der Nutzer auf die Startseite des Shops umgeleitet wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  2. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)

WolfgangS 22. Mär 2011

http://www.heise.de/newsticker/meldung/CTIA-Apple-verklagt-Amazon-wegen-appstore-1212014...

SamuelRettig 20. Mär 2011

Weiß einer eig. ob es im Amazon-store dann auch Paypal und/oder normale Überweisungen...

spanther 20. Mär 2011

Also ich bin jetzt fast 25 und kaufe mir auch öfters mal "nicht dringend notwendige...

azeu 20. Mär 2011

Das ist eine Behauptung von mir die ich aus der Einstellung der USA zu Deen Haag...

bstea 20. Mär 2011

Komisch, dass das mit Android so schnell geht aber Kindle SDK immer noch nicht...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /