Abo
  • Services:
Anzeige
Mozilla: Neue Firefox-Versionen alle sechs Wochen

Mozilla

Neue Firefox-Versionen alle sechs Wochen

Mozilla will seine Entwicklung von Firefox beschleunigen und nach Firefox 4 noch in diesem Jahr auch Firefox 5, 6 und 7 veröffentlichen. So könnte Firefox künftig alle sechs Wochen in einer neuen Version erscheinen, während an vier Firefox-Versionen parallel gearbeitet wird.

Mozilla-Entwickler Rob Sayre hat den Entwicklungsprozess für Firefox in einem Dokument skizziert. Demnach plant Mozilla ähnlich wie Google bei Chrome die Einrichtung sogenannter Channels, in denen Firefox-Versionen mit unterschiedlichem Reifegrad zur Verfügung stehen. Es soll vier Channels geben: mozilla-central (Nightly-Builds), firefox-experimental, firefox-beta und Firefox (offizielle Releases).

Anzeige

Neue Funktionen werden unabhängig von den vier Channels entwickelt und landen, sobald sie fertig sind, im Zweig mozilla-central, aus dem täglich automatisiert sogenannte Nightly-Builds erzeugt werden. Dieser Kanal hat dadurch die geringste Stabilität. In regelmäßigen Intervallen wandern die Neuerungen dann in den Zweig firefox-experimental, wobei einzelne Funktionen aber blockiert werden können, wenn sie noch nicht reif genug sind. Im Betakanal landen nur neue Funktionen, die in die kommende Firefox-Version einfließen sollen.

Mit jeder Stufe zehnmal mehr Benutzer

Mozilla geht davon aus, dass sich die Zahl der Nutzer mit jedem Schritt der Entwicklungskette verzehnfacht. Wenn also 100.000 Nutzer mit den Nightly-Builds arbeiten, werden rund eine Million Nutzer der experimentellen Firefox-Version und zehn Millionen Betatester erwartet, während die offiziellen Firefox-Versionen von mehreren hundert Millionen Nutzern verwendet werden. Für den Anfang will Mozilla 500.000 Nutzer für firefox-experimental und 1,5 Millionen Nutzer für firefox-beta rekrutieren.

Da dieser vierstufige Prozess rund 18 Wochen dauert, soll es mehrere parallele Entwicklungsstränge geben. Alle sechs Wochen wandern Neuerungen einen Schritt weiter, wobei sich die Phasen überschneiden können. So könnte eine neue Firefox-Version schon nach 16 Wochen fertig sein und im laufenden Betrieb alle sechs Wochen eine neue Version veröffentlicht werden. Das bedeutet ausdrücklich aber nicht, dass Firefox künftig in einen Rhythmus von sechs Wochen erscheinen muss, aber die Option besteht ausdrücklich.

Dieser neue Ansatz unterscheidet sich grundlegend vom bisherigen Entwicklungsmodell, hat die Entwicklung von Firefox 4 doch über ein Jahr gedauert. Daher ist für Firefox 5 nur eine Zeit von drei Wochen vorgesehen, in der neue Funktionen in firefox-central eingestellt werden können.

Keine Sicherheitsupdates für Firefox mehr 

eye home zur Startseite
Freitagsschreib... 21. Mär 2011

... Wenn ich will, dass ein kostenloses Programm für mich gut funktioniert und ich...

Der Kaiser! 20. Mär 2011

Wie meinst du das?

Anonymer Nutzer 20. Mär 2011

Freitag??? Jop.. war es...

Anonymer Nutzer 20. Mär 2011

Diese gehören aber nicht hier ins Forum, sondern ins Entwickler-Forum von Mozilla...

Hans Schmucker 19. Mär 2011

Beides sind gute Browser, Chrome übrigens ebenso und mit Einschränkungen auch IE9 (wobei...


Antary / 21. Mär 2011

Firefox 4 ist fertig

Caschys Blog / 18. Mär 2011

Firefox: Update-Mechanismus wie Google Chrome



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  2. Dataport, Hamburg, Bremen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  4. Landratsamt Starnberg, Starnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)
  3. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)

Folgen Sie uns
       


  1. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  2. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  3. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  4. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  5. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  6. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  7. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  8. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  9. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  10. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    Tuxgamer12 | 15:49

  2. Boing?

    Tomato | 15:47

  3. So ein Schwachsinn!

    xmaniac | 15:46

  4. Re: Office365?

    Kondom | 15:35

  5. Der Kunde muss für eine Leistung bezahlen, die er...

    Kondom | 15:25


  1. 14:13

  2. 13:15

  3. 12:31

  4. 14:35

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 12:57

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel