Abo
  • Services:

Golem.de guckt

Und sagt Ja zu deutschem Wasser!

Nach aufmerksamer Verfolgung des TV-Programms über Monate hinweg ist auffällig: Die thematische Ausrichtung der Dokumentationen in den öffentlich-rechtlichen Programmen unterliegen scheinbar wiederkehrenden Zyklen. Auf in eine wässrige TV-Woche vom 21. bis 27. März.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Und sagt Ja zu deutschem Wasser!

Herzerwärmend kümmert sich X:enius am Montag um Bienchen, Blümchen und Frühlingsgefühle. Oder schlicht die Frage, welche Mechanismen in Pflanzen dafür sorgen, dass sie im Frühling wieder beginnen zu blühen und zu wachsen.
(Arte, 21.03.2011, 8:45 - 9:15 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Stuttgart

Hitec bringt die perfekte Doku für diese Tage: Wettlauf um die Wüste. Im Fokus steht die großflächige Produktion von Solarstrom in den nordafrikanischen Staaten. Aus technischer Sicht steht dem nur wenig entgegen. Der gesellschaftliche Druck in Europa, die notwendigen Summen zu investieren, um energiepolitisch umzusatteln, könnte derzeit kaum höher sein. Dafür ist die politische Entwicklung in Nordafrika derzeit mehr als ungewiss und im Raum steht der Vorwurf eines europäischen Energiekolonialismus.
(3Sat, 21.03.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Diese Woche sieht es etwas mau mit Filmen aus, auch wenn bemerkenswerterweise zwei Star-Trek- und ein Star-Wars-Film laufen. Aber es müssen nicht immer die gleichen Schinken erwähnt werden. Kabel 1 bringt die beiden ersten Star-Trek-Filme übrigens fast datumsgleich zur Ausstrahlung der Star-Trek-Filme im vergangenen Jahr.
Bevor wir zu tief sinken und völlig abwegige Vorschläge bringen: Johnny 2.0 - Die Replikantenfabrik. Johnny (nein, nicht der aus Dirty Dancing) fällt nach einem Anschlag von Gentechnikgegnern ins Koma. 15 Jahre später erwacht er wieder, vielmehr sein Klon. Will er, der Klon, überleben, muss er den Original-Johnny töten, der mittlerweile zu den Gengegnern übergelaufen ist. Die Inszenierung und Ausstattung reißt heute keinen mehr vom Hocker und wirkt etwas billig, aber kommt wenigstens mit Genen, Klonen und dem ganzen Sci-Fi-Gedöns daher.
(Tele 5, 21.03.2011, 22:20 - 0:15 Uhr)

X:enius am Dienstag beschäftigt sich, wie schon Hightec von vergangener Woche, mit neuen Miniwasserkraftwerken. Anlass ist der Weltwassertag.
(Arte, 22.03.2011, 8:45 - 9:15 Uhr)

Analog dazu platziert Arte seinen Themenabend Geldquelle Wasser mit den beiden Dokumentationen Water Makes Money und Flaschenwahn statt Wasserhahn. Erstere wartet mit Insiderberichten auf über die zunehmende Privatisierung der Wasserversorgung zulasten der Verbraucher. Die zweite Dokumentation berichtet über den Wahnsinn, Wasser in Flaschen abzufüllen und über 1.000 Kilometer zu transportieren.
(Arte, 22.03.2011, 20:15 - 21:30 und 21:30 - 22:00 Uhr)

Wasser mit H2O verseucht! Böse, böse Chemie! Das letztlich alles Chemie ist, geht in viele Köpfe nicht hinein. Planet Wissen versucht am Mittwoch ein wenig dagegen anzugehen und beschäftigt sich mit Chemie im Alltag und den positiven Seiten des "chemischen Dreckszeuch".
(WDR, 23.03.2011, 15:00 - 16:00 Uhr)

Am Donnerstag hingegen will Planet Wissen mit Technik gegen Terror vorgehen. Eine Stunde lang geht es um technische Überwachungsmaßnahmen, ihren praktischen Einsatz, Effektivität und ihre Verträglichkeit mit demokratischen Grundrechten.
(WDR, 24.03.2011, 15:00 - 16:00 Uhr)

Forschung und Gesellschaft beschäftigt sich am Donnerstag mit Mesokosmen. Das sind Vorrichtungen, um abgeschlossene Biotope zu schaffen und auf diese Weise Umweltprozesse im kleinen Maßstab beobachten zu können. In der Sendung gilt die besondere Aufmerksamkeit der Meereserforschung und ihren Versuchen, mit Hilfe von Mesokosmen die Effekte steigender CO2-Konzentrationen zu verfolgen.
(Dradio Kultur, 24.03.2011, 19:30 - 20:00 Uhr)

Hinweise auf eine spezielle Episode einer Serie sollen nicht zur Regel werden, eine Ausnahme macht der Autor aber für die Enterprise-Doppelfolge am Freitag: Talos IV. Sie besteht im Wesentlichen aus dem ursprünglichen Pilotfilm der Serie, der noch ohne Kirk auskam. Danach dürfen die Leser ausführlich darüber debattieren, ob es nun 72 oder 73 Enterprise-Folgen gibt.
(ZDF Neo, 25.03.2011, 20:15 - 21:45)

High und produktiv sein? Das geht mit klassischen Drogen nur in einigen speziellen beruflichen Nischen. Die Alternative dazu ist der Flow - jener merkwürdige Zustand, der eintritt, wenn bei einer Tätigkeit alles funktioniert und im wörtlichen Sinne alles nur so fließt. Das Freistil-Feature versucht am Sonntagabend, den Zuhörer gleichfalls in einen Flow-Zustand zu bringen und beschäftigt sich mit dem Phänomen aus persönlicher wie wissenschaftlicher Sicht.
(DLF, 27.03.2011, 20:05 - 21:00 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20110321.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 20.03.2011 gegen Mitternacht.)



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 99,90€ statt 124,90€
  4. 149,90€ statt 179,90€

dumdidumdum 21. Mär 2011

Das liegt daran, dass die Sender die Rechte an einem Film kaufen und ihn dann innerhalb...

am (golem.de) 20. Mär 2011

Zum dritten Mal in Folge zu bringen "Mit Programmänderungen ist zu rechnen" war mir zu doof.

Anonymer Nutzer 19. Mär 2011

Anhand dieser Geschichte fällt einem schnell auf das man umringt ist von...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /