Abo
  • IT-Karriere:

Motorola Milestone

Android 2.2 plötzlich doch schon da

Motorola hat nun doch früher als angekündigt das Update auf Android 2.2 alias Froyo für das Milestone veröffentlicht. Noch gestern hieß es vom Hersteller, Android 2.2 erscheine in Deutschland frühestens am 23. März 2011. Ungeklärt ist, ob die jüngst bekanntgewordenen Fehler im Update noch beseitigt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Milestone
Motorola Milestone

Wie erwartet, bietet Motorola seinen Kunden nicht den Komfort eines drahtlosen Updates. Stattdessen muss das Android-Smartphone Motorola Milestone per USB-Kabel mit dem Computer verbunden werden, um das Update auf Android 2.2 aufzuspielen. Dafür wird eine Windows-Software benötigt. Motorola bietet keine entsprechende Software für andere Desktopplattformen an. Warum Motorola das Update nicht wie andere Hersteller von Android-Smartphones drahtlos verteilt, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Jetter AG, Ludwigsburg

Es gibt Berichte, wonach das von Motorola angebotene Android 2.2 noch erhebliche Fehler aufweist. So vermuten Kunden, dass der verwendete Linux-Kernel noch voller Fehler sei. Auf jüngst reparierten Milestone-Geräten war laut LBC-Blog bereits Android 2.2.

Auf den Geräten machte sich eine Reihe von Fehlern bemerkbar. UMTS- und WLAN-Verbindungen hängen immer mal wieder, so dass eine mobile Internetnutzung nur eingeschränkt möglich ist. Auch die GPS-Nutzung funktioniert nur eingeschränkt. Fehler im Linux-Kernel führen dazu, dass das Gerät nicht korrekt in den Standbymodus wechselt. Dadurch ist der Akku ohne Benutzung nach rund zehn Stunden leer. Auch mit Android 2.2 arbeitet der Milestone-Prozessor weiterhin mit einer Taktrate von 550 MHz, so dass sich Flash-Inhalte meist nur ruckelnd wiedergeben lassen.

Erst am gestrigen 17. März 2011 hatte Motorola noch angekündigt, dass Android 2.2 für das Milestone in Deutschland erst ab dem 23. März 2011 erscheinen wird. Dann veröffentlichte der Hersteller das Update unerwartet in der vergangenen Nacht. Der Grund für das Vorziehen des Updates ist nicht bekannt. Anfang der Woche hatte Motorola verkündet, Android 2.2 werde nun für das Milestone verteilt, wollte aber zunächst nicht verraten, wann es in Deutschland erscheint.

Ursprünglich war das Erscheinen von Android 2.2 für das Milestone schon im vierten Quartal 2010 vorgesehen. Im günstigen Fall hätte es das Update also im Oktober 2010 geben können. Erst Ende Dezember 2010 gestand Motorola dann ein, dass der Termin nicht einzuhalten war, und verschob das Update auf den Anfang des ersten Quartals 2011. Anfang Februar 2011 kam es dann zur zweiten Verschiebung auf einen Zeitraum im ersten Quartal 2011.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)

ip (Golem.de) 22. Mär 2011

zur Info: das hat sich als Fälschung erwiesen

chrulri 21. Mär 2011

@DerOnkelWartetSchon warum antwortest du auf mein Posting? (Baumsicht!)

Fachidiot 20. Mär 2011

Installiert euch einfach CM7 (2.3.3) - welches trotz beta sehr gut läuft (nach 2 Wochen...

Fachidiot 20. Mär 2011

Also mein Milestone läuft schon seit 5 Monaten mit CyanogenMod ... läuft super...

412.- 19. Mär 2011

Ja, Hammer! Gehen wir Eis essen?


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /