Abo
  • Services:

Libreoffice 3.3.2

Zweiter Release Candidate erschienen

Von Libreoffice 3.3.2 hat die Document Foundation einen zweiten Release Candidate veröffentlicht. Vor einer Woche gab es den ersten Release Candidate. Die fertige Version soll noch in diesem Monat erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Libreoffice 3.3.2: Zweiter Release Candidate erschienen

Mit dem zweiten Release Candidate werden vor allem Korrekturen an Libreoffice 2.3.2 vorgenommen. Größere Fehlerbereinigungen sind seit dem Release Candidate 1 der freien Office-Suite nicht dazugekommen, der vor einer Woche veröffentlicht wurde.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Unter anderem sollen damit Fehler bei der Navigation des Textcursors beseitigt werden. Makros für Docxm-Dateien lassen sich nun importieren und die Textverarbeitung Writer vergisst nun wohl keine Informationen mehr in Auswahlfeldern. Insgesamt soll Libreoffice in der Version 3.3.2 deutlich stabiler und zuverlässiger agieren.

Noch im März 2011 will die Document Foundation alle Arbeiten an Libreoffice 3.3.2 abschließen und die finale Version veröffentlichen. Eine neue Hauptversion von Libreoffice ist für Anfang Mai 2011 geplant.

Der Release Candidate 2 von Libreoffice 3.3.2 ist nicht für den Produktiveinsatz gedacht und sollte nur für Tests verwendet werden. Die Vorabversion kann auf der Libreoffice-Homepage heruntergeladen werden und steht für Windows, Linux und Mac OS bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. 4,99€
  3. 5,99€
  4. 23,49€

Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

    •  /