Abo
  • Services:

Internet Explorer Administration Kit

IE9 selbst gebaut

Microsoft hat das Internet Explorer Administration Kit 9 (IEAK) veröffentlicht, mit dem sich der neue Browser Internet Explorer 9 an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt, indem etwa Startseite, News-Feeds, vorinstallierte Toolbars und Beschriftungen festgelegt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
IE9-Logo
IE9-Logo

Das Internet Explorer Administration Kit 9 (IEAK 9) erzeugt eine individuelle Browserversion, in der schon im Installationsprogramm festgelegt ist, welche Startseite, welche RSS-Feeds und welche Zusatzprogramme mitinstalliert werden. In die Titelleiste des Programms kann zudem ein Name eingeblendet werden.

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Herford
  2. Salzgitter AG, Salzgitter

Selbst der Installationsdialog des IE9 kann mit dem IEAK 9 angepasst und zum Beispiel durch ein eigenes Logo verschönert werden. Wer will, kann mit dem Installationsbaukasten definieren, welche Standardprogramme für E-Mail, den HTML-Editor und andere Basisfunktionen genutzt werden.

Soll nicht Bing, sondern ein anderer Anbieter als Standardsuchmaschine genutzt werden, kann das ebenfalls mit dem IEAK 9 konfiguriert werden. Zudem können über Favoriten, Proxys, Sidebars und Symbolleistenschaltflächen vordefinierte und dem Administrator genehme Activex-Steuerelemente angegeben und andere Steuerelemente gesperrt werden.

Je nach Bedarf lassen sich verschiedene Installationspakete anlegen, um so angepasste Varianten des Internet Explorer 9 zu verteilen - zum Beispiel als einzelne Installationsdatei oder zusammen mit einer Autostartdatei in einer CD-Version. Alternativ stülpt das Werkzeug veränderte Konfigurationen über eine bestehende Installation des Internet Explorer 9.

Das Internet Explorer Administration Kit 9 steht ab sofort zum Download bereit. Es setzt einen vorinstallierten Microsoft Internet Explorer 9 voraus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-67%) 19,80€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

nicht du 18. Mär 2011

IEAK --> IKEA ... So macht Microsoft Ikea nach und gubt dem Kunden die Möglichkeit, nach...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /