Kleine Videokameras

Flip UltraHD und MinoHD günstiger

Cisco hat die Preise für seine kompakten HD-Kameras der Flip-Video-Serie gesenkt. Die Flip UltraHD und zwei Flip-MinoHD-Modelle werden je mindestens 20 Euro günstiger.

Artikel veröffentlicht am ,
Flip MinoHD 8GB
Flip MinoHD 8GB

Der empfohlene Verkaufspreis (EVK) der Flip UltraHD mit 8 GByte Flashspeicher sinkt von 199 Euro auf 179 Euro. Im Handel liegt der Preis derzeit bei 150 bis über 170 Euro. Erhältlich ist sie etwa bei Mindfactory oder Cyberport.

Stellenmarkt
  1. CAD/CAM Programmierer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. Beraterinnen / Berater (w/m/d) für den Bereich "Informationssicherheitsbera- tung für den ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
Detailsuche

Auch die Flip MinoHD mit 8 GByte sinkt von 199 Euro auf 169 Euro. Die Flip MinoHD mit 4 GByte kostet statt 169 Euro fortan 149 Euro. Auch bei diesen beiden Einfachcamcordern liegen die Preise im Handel längst 20 bis 30 Euro unter dem EVK.

Ciscos Flip-Video-Geräte nehmen bei 1.280 x 720 Bildpunkten (720p) mit 50 Bildern/s auf - und bringen Software zum einfachen Bearbeiten und Hochladen von H.264-Videos zu verschiedenen Onlinediensten wie Facebook, Myspace und Youtube. Die UltraHD kann Standard-AA-Akkus nutzen, während die etwas schlankere MinoHD einen fest eingebauten Lithium-Ionen-Akku besitzt. Große technische Unterschiede gibt es ansonsten nicht.

Ciscos Flip-Kameras und Konkurrenten ähnlicher Bauform sind bisher meist für Aufnahmen in hellen Umgebungen oder bei Tageslicht ausgelegt - bei Schummerlicht muss in der Regel mit verrauschten Videos gerechnet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Elektromobilität: Superschnelles Laden mit zwölf Megawatt
    Elektromobilität
    Superschnelles Laden mit zwölf Megawatt

    Das Unternehmen Paxos hat ein Hochleistungsladegerät mit Spezialstecker entwickelt. Der Industrie genügt eine weit geringere Leistung, aber autonome Fahrzeuge könnten das ändern.

  2. E-Mail-Hosting: Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de
    E-Mail-Hosting
    "Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de"

    Probleme, wie sie die Bahn jüngst mit GMX und Web.de hatte, kennt der Mailprovider Tinc schon lang. Antworten bleibe GMX schuldig, sagt uns der CEO.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /