Formula Student Electric

Wilhelmshavener Studenten konstruieren Elektrorenner

Studenten der Jade-Hochschule bauen einen elektrisch angetriebenen Rennwagen. Mit dem Elektroflitzer wollen sie im August die Formula Student Electric auf dem Hockenheimring gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo der Formula Student Electric
Logo der Formula Student Electric

Eine Gruppe von Studenten der Hochschule von Wilhelmshaven entwickelt einen Rennwagen mit Elektroantrieb. Damit wollen die Studenten im August bei einem Elektroautorennen auf dem Hockenheimring antreten.

Bunte Fächermischung

Stellenmarkt
  1. Consultant Virtualisierung (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Informatiker / Mathematiker / Physiker / Ingenieur als wissenschaftlicher Berater IT-Sicherheit ... (m/w/d)
    VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin, Bonn, München, Hannover, Erfurt
Detailsuche

Racing Revolution Wilhelmshaven nennt sich das 60-köpfige Team, bestehend aus Maschinenbauern, Wirtschaftsstudenten, Elektrotechnikern, Mechatronikern, Mediendesignern und Wirtschaftsingenieuren. Seit einigen Monaten bauen sie an dem Renner.

Ernst wird es für die studentischen Nachwuchsracer Anfang August: Vom 3. bis zum 7. August findet auf dem Hockenheimring der Wettbewerb Formula Student Germany statt. Gefahren wird in zwei Klassen: einer mit Verbrennungsmotoren, der Formula Student Combustion, und der Formula Student Electric, in der die Studenten der Jade-Hochschule antreten.

In dieser Klasse ist der Wettbewerb nicht ganz so groß: Derzeit sind 30 Teams angemeldet. Insgesamt wollen rund 100 Teams teilnehmen. Im Starterfeld sind Teams aus allen Kontinenten vertreten.

Nicht nur Geschwindigkeit zählt

Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    09.-11.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Um im Motodrom von Hockenheim erfolgreich zu sein, reicht es nicht, schnell zu sein. Die Jury bewerte viele Kriterien, erklärte Yannic Schräder, Teamchef und angehender Maschinenbauer. Neben den fahrtechnischen Eigenschaften zählen auch Energieeffizienz, Sicherheit, Design und sogar das Geschäftsmodell des Teams.

Zu den Sponsoren des Wettbewerbs gehören namhafte Unternehmen aus der Automobilbranche, darunter die Hersteller Audi, BMW, Daimler und VW sowie eine Reihe von Zulieferern wie Bosch, Continental und Henkel. Die Unternehmen hielten bei einem solchen Wettbewerb nach Nachwuchskräften ebenso Ausschau wie nach interessanten neuen Entwicklungen, sagte Jörg Hammermeister vom Fachbereich Wirtschaft der Jade-Hochschule, der das studentische Team unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre
    Vodafone und Telekom
    LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre

    Laut Senatsverwaltung kam der Ausbau der Base-Transceiver-Station-Hotels nicht wie geplant voran. Nicht nur die Kunden von Vodafone und Telekom haben das Nachsehen.

  2. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  3. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /