Abo
  • IT-Karriere:

Sicherheitsloch

Google korrigiert Fehler im Flash Player schneller als Adobe

Google hat für Windows-Systeme ein Update für Chrome veröffentlicht. Damit wird ein Sicherheitsloch im Flash Player beseitigt, das bereits aktiv ausgenutzt wird. Adobe will ein Update erst in der kommenden Woche veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues Chrome-Logo
Neues Chrome-Logo

Das Update für Chrome hat Google gewohnt einsilbig im Blog angekündigt. Darin ist nur die Rede davon, dass die Version 10.0.648.134 ein Update des Flash Players enthält. Kein Wort dazu, ob damit das Sicherheitsleck beseitigt wird, vor dem Adobe in dieser Woche gewarnt hatte.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Der Computer World bestätigte Google, dass der aktualisierte Flash Player das Sicherheitsloch schließt. Es bleibt unklar, warum Google nicht von sich aus darauf hinweist und das erst auf Nachfrage mitteilt.

Adobe will für den Flash Player in der kommenden Woche ein Update veröffentlichen, mit dem das Sicherheitsloch beseitigt wird. Dann wird der Fehler auf allen Plattformen geschlossen, während das Chrome-Update ausschließlich für Windows-Systeme angeboten wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

QDOS 18. Mär 2011

solche Fixes haben nur die Angewohnheit immer mehr zu werden und über kurz oder lang die...

janpi3 18. Mär 2011

von Smartphones, Mac, Linux, Unix System mal abgesehen....


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

    •  /