Abo
  • Services:
Anzeige

Privacy International

Skype soll Datenschutz und Sicherheit verbessern

Skype soll endlich etwas unternehmen, um die Sicherheit seiner Software und seines IP-Telefonangebots zu verbessern. Das fordert Privacy International in einem offenen Brief.

Die Datenschutzaktivisten von Privacy International (PI) kritisieren Sicherheitslücken beim Internettelefonie-Anbieter Skype. Dadurch würden Dissidenten in aller Welt gefährdet. In einem offenen Brief präsentiert PI drei konkrete Schwachstellen, die Skype "dringend beseitigen muss".

Anzeige

An erster Stelle missfällt den Datenschützern die Verwendung von vollständigen Namensangaben aus dem Profil in der Kontaktliste. Das mache es unbefugten Dritten einfach, sich mit falschen Identitäten auszurüsten. Diese Schwachstelle "macht es Leuten einfach, sich für jemand anderes auszugeben", so PI.

Der zweite Kritikpunkt betrifft das Downloadangebot für die Skype-Software. Der Skype-Webserver bietet standardmäßig keine HTTPS-Verbindung an. Daher könnten Nutzer nicht sicher sein, dass die von ihnen heruntergeladene Skype-Software nicht von Dritten manipuliert sei.

Schließlich bemängelt PI die Variable-Bit-Rate-Audiokompression, die Skype einsetzt. Unabhängig vom eingesetzten Verschlüsselungsverfahren sei das "ein extrem trügerisches und verletzliches Schutzmittel". Zur Begründung verweist PI auf ein Forschungspapier mehrerer Wissenschaftler von 2008. Darin wird diskutiert, wie sich gesprochene Phrasen in verschlüsselten Gesprächen mit einer Erfolgsrate zwischen 50 und mehr als 90 Prozent wiedererkennen lassen.

In der Vergangenheit gab es vereinzelte Berichte darüber, dass es Geheimdiensten und Polizeibehörden möglich sei, Skype-Gespräche trotz Verschlüsselung mitzuhören. Das wäre beispielsweise durch eine geheime Hintertür in der Software erklärbar. In Deutschland war 2007 bekanntgeworden, dass das bayerische Landeskriminalamt Skype-Telefonate abgehört hat. Auf Nachfragen der Presse hat Skype bisher jede Stellungnahme zu solchen Berichten verweigert.

Eric King, Berater für Menschenrechts- und Technologiefragen bei Privacy International, fordert Skype auf, "sich den Realitäten seiner Sicherheit zu stellen und eine führende Rolle in der globalen Kommunikation zu übernehmen." [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  2. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  2. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)
  3. (u. a. Honor 8 für 279€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
Smartphone-Speicherkapazität
Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  1. iPhone Apple soll auf Qualcomm-Modems verzichten
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. Handy am Steuer Gericht bestätigt Apples Unschuld an tödlichem Autounfall

Rubberdome-Tastaturen im Test: Das Gummi ist nicht dein Feind
Rubberdome-Tastaturen im Test
Das Gummi ist nicht dein Feind
  1. Surbook Mini Chuwi mischt Netbook mit dem Surface Pro
  2. Asus Rog GL503 und GL703 Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen
  3. Xbox One Spielentwickler sollen über Maus und Tastatur entscheiden

  1. Mozilla ist wie AMD

    Gromran | 22:28

  2. Re: Bei PHP ..

    Gromran | 22:25

  3. Re: OT: Addons

    Bendix | 22:22

  4. Re: Nicht für den Straßenverkehr

    tingelchen | 21:33

  5. Re: Weshalb ist es nicht so.....

    Theoretiker | 21:23


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel