• IT-Karriere:
  • Services:

Linux Mint

Ab sofort auch mit LXDE-Desktop

Linux Mint in Version 10 kann nun auch mit der Oberfläche LXDE benutzt werden. Die Entwickler setzen dabei auf die Portierung der eigenen Entwicklungen für die energiesparende Oberfläche.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux Mint: Ab sofort auch mit LXDE-Desktop

Die Distribution Linux Mint steht in Version 10 nun auch mit dem leichtgewichtigen Desktop LXDE zur Verfügung. Die aktuelle Version erschien bereits mit den freien Oberflächen KDE und Gnome. Wie die anderen Desktopversionen auch, basiert Linux Mint 10 LXDE zu einem großen Teil auf Ubuntu 10.10.

  • Linux Mint 10 LXDE - Startbildschirm
  • Der Dateimanager PCManFM
  • Die Übersicht des Softwaremanagers
  • Die Applikationen haben in den Untermenüs des Softwaremanagers dasselbe Icon.
  • Der Updatemanager mit Anzeige der Downloadgröße
  • Das LXTerminal mit einem "Comic" als Easter-Egg
  • Der Firefox-Browser in Version 3.6.13
  • Die Büroanwendungen Abiword und Gnumeric stehen zur Auswahl.
Linux Mint 10 LXDE - Startbildschirm
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz
  2. Gemeindewerke Haßloch GmbH, Haßloch

Die Entwickler beschränkten sich darauf, den Desktop LXDE so gut wie möglich in Julia, so der Codename von Linux Mint 10, zu integrieren. Die auffälligsten Änderungen sind auch schon in den Versionen mit KDE und Gnome vorhanden. Für den Nutzer stehen nun der Software- und der Updatemanager bereit. Im Softwaremanager der LiveCD wird allen Applikationen dasselbe Icon zugeordnet, dies ändert sich nach der Installation. Der Updatemanager zeigt in LXDE nun auch die Größe der Downloads an.

Als Standardbrowser wird Mozillas Firefox 3.6.13 verwendet. Für Büroanwendungen können sowohl die Textverarbeitung Abiword als auch die Tabellenkalkulation Gnumeric benutzt werden. Die Systemeinstellungen entsprechen nun den Richtlinien der Linux-Standard-Base.

Das Image einer LiveCD, die auch für die Installation dient, stellt das Projekt auf seiner Webseite zur Verfügung. Die Unterstützung der 64-Bit-Architektur ist derzeit nicht vorgesehen. [von Sebastian Grüner]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 369,99€ (Bestpreis!)
  3. 634,90€ (Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

Anonymer Nutzer 19. Mär 2011

haben irgendwie immer ein Lenkrad, vier Räder, ein Reserverad, 4/5 Türen... Einige...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /