Abo
  • Services:

Erdbeben in Japan

Drohne filmt Atomkraftwerk

Die US-Luftwaffe schickt eine Drohne vom Typ Global Hawk nach Japan. Sie soll Luftaufnahmen von den vom Erdbeben betroffenen Gebieten liefern, vor allem von dem Atomkraftwerk in Fukushima.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Luftwaffe entsendet eine ihrer Drohnen vom Typ Global Hawk nach Japan. Das unbemannte Flugzeug (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) soll unter anderem das beschädigte Atomkraftwerk in Fukushima aus großer Höhe fotografieren.

  • Global Hawk (Foto: US Air Force/ Nichelle Anderson)
Global Hawk (Foto: US Air Force/ Nichelle Anderson)
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart

Das UAV verfügt über hochauflösende Infrarotkameras, die Bilder von den Reaktoren in Fukushima liefern sollen. Die japanischen Behörden hofften, so Hinweise darauf zu bekommen, was im Inneren der Reaktorgebäude passiert, berichtet die Nachrichtenagentur Kyodo. Die Global Hawk ist unbemannt und operiert in großer Höhe - sie kann also gefahrlos über dem Reaktor kreisen.

Die Drohne startet nach Angaben der US-Luftwaffe von der Basis auf der Pazifikinsel Guam. Sie wird allerdings nicht nur Bilder von dem Atomkraftwerk in Fukushima aufnehmen, sondern auch von anderen Regionen, die von dem Erdbeben am vergangenen Freitag und dem darauf folgenden Tsunami betroffen waren.

Eine Global Hawk sei hervorragend für die Aufklärung in Katastrophengebieten geeignet, erklärte Gary North, der Kommandeur der US-Luftwaffe im Pazifik. Die US-Luftwaffe hatte bereits nach dem Erdbeben auf Haiti im Jahr 2010 die Global Hawk eingesetzt. Ein UAV dieses Typs kann rund 30 Stunden in der Luft bleiben und hat eine Reichweite von knapp 23.000 Kilometern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 1,29€
  3. (-68%) 12,99€
  4. (-68%) 8,99€

ChaosGeek 17. Mär 2011

:-D ...wenn ueberhaupt und sie es nicht als Versicherung gegen irgend jemanden verwenden...

Baron Münchhausen. 17. Mär 2011

@ChaosGeek Wurde dir endlich deine belästigende Signatur entfernt? Der flache Witz darin...

Baron Münchhausen. 17. Mär 2011

ah! ist aber nicht unter den top news aufgetaucht, oder ich habe zur falschen Zeit...

DocPepper 17. Mär 2011

Man kann Satelliten nicht an eine bestimmte Stelle schicken, man kann aber durchaus ihre...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /