• IT-Karriere:
  • Services:

Erdbeben in Japan

Drohne filmt Atomkraftwerk

Die US-Luftwaffe schickt eine Drohne vom Typ Global Hawk nach Japan. Sie soll Luftaufnahmen von den vom Erdbeben betroffenen Gebieten liefern, vor allem von dem Atomkraftwerk in Fukushima.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Luftwaffe entsendet eine ihrer Drohnen vom Typ Global Hawk nach Japan. Das unbemannte Flugzeug (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) soll unter anderem das beschädigte Atomkraftwerk in Fukushima aus großer Höhe fotografieren.

  • Global Hawk (Foto: US Air Force/ Nichelle Anderson)
Global Hawk (Foto: US Air Force/ Nichelle Anderson)
Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Deutsche Bahn AG, Berlin

Das UAV verfügt über hochauflösende Infrarotkameras, die Bilder von den Reaktoren in Fukushima liefern sollen. Die japanischen Behörden hofften, so Hinweise darauf zu bekommen, was im Inneren der Reaktorgebäude passiert, berichtet die Nachrichtenagentur Kyodo. Die Global Hawk ist unbemannt und operiert in großer Höhe - sie kann also gefahrlos über dem Reaktor kreisen.

Die Drohne startet nach Angaben der US-Luftwaffe von der Basis auf der Pazifikinsel Guam. Sie wird allerdings nicht nur Bilder von dem Atomkraftwerk in Fukushima aufnehmen, sondern auch von anderen Regionen, die von dem Erdbeben am vergangenen Freitag und dem darauf folgenden Tsunami betroffen waren.

Eine Global Hawk sei hervorragend für die Aufklärung in Katastrophengebieten geeignet, erklärte Gary North, der Kommandeur der US-Luftwaffe im Pazifik. Die US-Luftwaffe hatte bereits nach dem Erdbeben auf Haiti im Jahr 2010 die Global Hawk eingesetzt. Ein UAV dieses Typs kann rund 30 Stunden in der Luft bleiben und hat eine Reichweite von knapp 23.000 Kilometern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Killing Floor für 3,99€, Alien Spidy für 2...
  2. (Lenovo Smart Tab P10 für 149€ - Vergleichspreise ab 259€)
  3. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)

ChaosGeek 17. Mär 2011

:-D ...wenn ueberhaupt und sie es nicht als Versicherung gegen irgend jemanden verwenden...

Baron Münchhausen. 17. Mär 2011

@ChaosGeek Wurde dir endlich deine belästigende Signatur entfernt? Der flache Witz darin...

Baron Münchhausen. 17. Mär 2011

ah! ist aber nicht unter den top news aufgetaucht, oder ich habe zur falschen Zeit...

DocPepper 17. Mär 2011

Man kann Satelliten nicht an eine bestimmte Stelle schicken, man kann aber durchaus ihre...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Energieversorgung: Die trockenen Sommer waren eine größere Herausforderung
Energieversorgung
"Die trockenen Sommer waren eine größere Herausforderung"

Die Coronakrise ist auch für die deutschen Energieversorger eine völlig neue Situation. Wie kommen sie zurecht? Wir haben nachgefragt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  2. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  3. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Die neue Preview des Windows Admin Center ist da
  2. Coronavirus Microsoft will dieses Jahr alle Events digital abhalten
  3. Microsoft Office 365 wird umbenannt

    •  /