Abo
  • Services:
Anzeige

Erdbeben in Japan

Drohne filmt Atomkraftwerk

Die US-Luftwaffe schickt eine Drohne vom Typ Global Hawk nach Japan. Sie soll Luftaufnahmen von den vom Erdbeben betroffenen Gebieten liefern, vor allem von dem Atomkraftwerk in Fukushima.

Die US-Luftwaffe entsendet eine ihrer Drohnen vom Typ Global Hawk nach Japan. Das unbemannte Flugzeug (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) soll unter anderem das beschädigte Atomkraftwerk in Fukushima aus großer Höhe fotografieren.

Anzeige
  • Global Hawk (Foto: US Air Force/ Nichelle Anderson)
Global Hawk (Foto: US Air Force/ Nichelle Anderson)

Das UAV verfügt über hochauflösende Infrarotkameras, die Bilder von den Reaktoren in Fukushima liefern sollen. Die japanischen Behörden hofften, so Hinweise darauf zu bekommen, was im Inneren der Reaktorgebäude passiert, berichtet die Nachrichtenagentur Kyodo. Die Global Hawk ist unbemannt und operiert in großer Höhe - sie kann also gefahrlos über dem Reaktor kreisen.

Die Drohne startet nach Angaben der US-Luftwaffe von der Basis auf der Pazifikinsel Guam. Sie wird allerdings nicht nur Bilder von dem Atomkraftwerk in Fukushima aufnehmen, sondern auch von anderen Regionen, die von dem Erdbeben am vergangenen Freitag und dem darauf folgenden Tsunami betroffen waren.

Eine Global Hawk sei hervorragend für die Aufklärung in Katastrophengebieten geeignet, erklärte Gary North, der Kommandeur der US-Luftwaffe im Pazifik. Die US-Luftwaffe hatte bereits nach dem Erdbeben auf Haiti im Jahr 2010 die Global Hawk eingesetzt. Ein UAV dieses Typs kann rund 30 Stunden in der Luft bleiben und hat eine Reichweite von knapp 23.000 Kilometern.


eye home zur Startseite
ChaosGeek 17. Mär 2011

:-D ...wenn ueberhaupt und sie es nicht als Versicherung gegen irgend jemanden verwenden...

Baron Münchhausen. 17. Mär 2011

@ChaosGeek Wurde dir endlich deine belästigende Signatur entfernt? Der flache Witz darin...

Baron Münchhausen. 17. Mär 2011

ah! ist aber nicht unter den top news aufgetaucht, oder ich habe zur falschen Zeit...

DocPepper 17. Mär 2011

Man kann Satelliten nicht an eine bestimmte Stelle schicken, man kann aber durchaus ihre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony Xperia L1 für 139€)
  2. 139€
  3. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Jamaika wird nicht halten

    Neratiel | 04:29

  2. Re: Selbstgemachtes Problem

    bombinho | 03:12

  3. Re: Endlich Reißleine ziehen.

    bombinho | 03:09

  4. Re: Dagegen! [solution inside]

    bombinho | 03:02

  5. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    mnementh | 02:05


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel