• IT-Karriere:
  • Services:

Playstation 3

Sony bekommt Einblick in Geohots Paypal-Konto

Ein weiterer Etappensieg für Sony im Rechtsstreit mit George 'Geohot' Hotz: Das Unternehmen bekommt Einblick in ein Konto des Hackers - und kann so den Gerichtsstand womöglich endgültig nach Kalifornien verlegen.

Artikel veröffentlicht am ,
George Hotz
George Hotz

Ein Gericht in San Francisco hat Sony Computer Entertainment America (SCEA) im Streit mit George 'Geohot' Hotz zu einem weiteren Etappensieg verholfen: Das Unternehmen bekommt Einblick in das Paypal-Konto von Hotz, meldet unter anderem Wired. Den hatte es eingefordert, um zu belegen, dass der Hacker über Einkünfte aus Kalifornien verfügt. Damit hofft SCEA, auch den weiteren Prozess aus dem westlichen Bundesstaat führen zu können. Das wäre für Hotz, der an der Ostküste in New Jersey lebt, ein Rückschlag vor allem in finanzieller Hinsicht.

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Unterfranken, Aschaffenburg, Würzburg
  2. Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Ingolstadt, Fürstenfeldbruck

SCEA bekommt Einblicke in die Kontenbewegungen vom 1. Januar 2009 bis zum 1. Februar 2011. Hotz selbst hatte erst nach diesem Zeitraum zu Spenden auf sein Paypal-Konto aufgerufen - wer ihm dann Geld geschickt hat, landet also nicht in den Akten von Sony.

Anfang März 2011 hatten sich die Anwälte von Sony bereits mit der Forderung durchgesetzt, die IP-Adressen aller Internetnutzer zu bekommen, die die Website von Playstation-3-Hacker George Hotz seit Januar 2009 besucht haben. Auch Youtube, Googles Blogger.com und Twitter müssen Daten herausgeben.

Sony klagt gegen Hotz, weil er mit seinem PS3-Hack gegen den Digital Millennium Copyright Act (DMCA) und andere Gesetze verstoßen haben soll. Hotz veröffentlichte Informationen, mit der Besitzer einer Playstation 3 komplette Kontrolle über die Konsole erlangen können, um beliebige Software - selbst geschriebene, aber auch Schwarzkopien - auf dem Gerät auszuführen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. 18,99€
  3. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  4. 4,32€

hmjam 18. Mär 2011

Ha, wieder so ein Neider - ja, ging mir genauso , als ich noch ausm Kindergarten immer...

Trockenobst 18. Mär 2011

Geohot war nur der erste. Es waren auch andere Gruppen schon auf dem Weg den Supervisor...

flasherle 18. Mär 2011

wohaben sie denn funktionen weggenommen? ich sehe da nichts.

Baron Münchhausen. 18. Mär 2011

Muss man nicht erst einmal etwas beweisen, um überhaupt ein Recht auf die Einsicht zu...

ap (Golem.de) 18. Mär 2011

Und auch diese Diskussion geht inzwischen am Thema vorbei zu persönlichen Beleidigungen...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /