• IT-Karriere:
  • Services:

Datenbanken

Bento für iOS und Mac OS X runderneuert

Die Datenbanksoftware Bento ist in der neuen mobilen Version 1.1 für iOS und für Mac OS X in Version 4 erschienen. Anwender sollen damit nun auch Etiketten drucken können, GPS-Daten in Datensätze einfügen und Daten exportieren können.

Artikel veröffentlicht am ,
Bento-Icon
Bento-Icon

Die Mac-Version von Bento 4 ermöglicht den Druck benutzerdefinierter Etiketten und enthält eine Datenbank mit 250 Etikettenformaten von Avery und Dymo. Damit lassen sich datenbankgestützt Etiketten erzeugen.

  • Bento auf dem iPhone
  • Bento auf dem iPhone
  • Bento auf dem iPhone
  • Bento auf dem iPad
  • Bento auf dem iPad
  • Bento auf dem iPad
  • Bento unter Mac OS X
  • Bento unter Mac OS X
Bento auf dem iPhone
Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach

Außerdem hat Hersteller Filemaker die gemeinsame Nutzung von Datenbanken verbessert. Erstmals lassen sich Bento-Bibliotheken zusammen mit den darin gespeicherten Daten exportieren und auf anderen Bento-Installationen weiter nutzen. Auch Bento-Vorlagen lassen sich exportieren und zum Beispiel über die Vorlagenonlineplattform verbreiten. In deren Datenbank befinden sich aktuell rund 800 kostenlose Vorlagen für Datenbanken.

Bento 4 kann auf GPS-Daten oder über WLAN-Standortdaten ermittelte Positionen zurückgreifen, die automatisch in die Datenbanken einfließen können. Das funktioniert auch in den iOS-Versionen der Software.

Die mobile Bento-Version kann darüber hinaus Audioaufzeichnungen erfassen und in die Datensätze einpflegen. Die Sprachnotizen können mit der Mac-OS-X-Version synchronisiert werden und sind dann auch auf dem Mac verfügbar. Außerdem kann Bento auch auf Kalenderinformationen aus iCal zugreifen und diese synchronisieren.

Bento 4 kostet in der Einzelplatzversion rund 40 Euro. Die Familienversion mit fünf Lizenzen kostet 80 Euro. Wer die Vorversion Bento 3 zwischen dem 14. Februar und dem 31. März 2011 registriert, kann ein Update auf Bento 4 kostenlos einsetzen. Die mobile Version Bento 1.1 für das iPhone und das iPad kostet 3,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...
  2. 15,49€
  3. gratis

Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

      •  /