Abo
  • Services:
Anzeige
Internetsperren: Verdi-Fachgruppe setzt sich für freies Internet ein

Internetsperren

Verdi-Fachgruppe setzt sich für freies Internet ein

Die Gewerkschaft Verdi soll sich für eine Stärkung der Presse-, Informations- und Meinungsfreiheit im Internet einsetzen. Das fordert die Verdi-Fachgruppe Medien. Diese Forderung richtet sich gegen ein Positionspapier des Bundesvorstandes der Gewerkschaft aus dem Jahr 2010.

Die Fachgruppe Medien der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) hat sich gegen jegliche Form von Internetsperren und für Netzneutralität ausgesprochen. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Positionspapier "Presse-, Informations- und Meinungsfreiheit im Netz sichern" hervor, das bereits auf der Bundesfachgruppenkonferenz Ende Februar beschlossen wurde.

Anzeige

Gegen Stoppschilder, Vorratsdatenspeicherung, Netzsperren

Die Verdi-Mitglieder setzen sich darin "offensiv für die Presse-, Informations- und Meinungsfreiheit im Internet ein und gegen Hinweis- und Stoppschilder auf Internetseiten, Vorratsdatenspeicherung und Netzsperren." Inhalte müssten gleichberechtigt "über das Netz transportiert" und dürften nicht gefiltert werden, lautet die Forderung.

Nach Ansicht der Fachgruppe sollen Techniken zum Filtern und Überwachen des Datenverkehrs wie Deep Packet Inspection verboten bleiben. Nutzerdaten sollten nur auf richterliche Anordnung herausgegeben werden dürfen. Auch bei der Sperrung verbotener Inhalte müsse der richterliche Vorbehalt erhalten bleiben.

Gegen den Bundesvorstand

Mit ihrem Forderungskatalog stellt sich die Fachgruppe explizit der Position des Verdi-Bundesvorstands entgegen. Der hatte sich im vergangenen Jahr im Positionspapier "Internet und Digitalisierung - Herausforderungen für die Zukunft des Urheberrechts" dafür eingesetzt, dass Nutzer bei der unrechtmäßigen Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte Warnhinweise angezeigt bekommen. "Ziel ist es, technische Instrumente zu finden, die es ermöglichen, dass beim Aufruf einer Seite mit illegalen Angeboten, ohne Registrierung der Nutzer-IP, auf dem Monitor eine - von dazu legitimierten Institutionen vorgeschaltete - Information über die Rechtswidrigkeit des Angebots und dessen Nutzung erscheint."

Die Fachgruppe will ihren Entwurf auf der Konferenz des Fachbereichs Medien, Kunst und Industrie im April und dem Verdi-Bundeskongress im September vorlegen. Die Gewerkschaft soll nach Ansicht der Fachgruppe Medien nicht nur ihre eigenen Positionen zum Internet auf diese Forderungen hin überprüfen und gegebenenfalls revidieren. Sie soll sich auch öffentlich gegen die Positionen des internationalen Dachverbands der Gewerkschaften des Medien- und Unterhaltungssektors (Global Union Media and Entertainment International, Uni-Mei) aussprechen.

Dachverband will Überwachung

Uni-Mei hatte sich im September 2010 in einer Stellungnahme für eine Überwachung des Datenverkehrs und die Filterung bestimmter Inhalte ausgesprochen. Internet Service Provider sollten, so die Gewerkschafter, "alle verfügbaren Werkzeuge einsetzen" dürfen, "um das illegale Hoch- und Herunterladen von urheberrechtlich geschützten Werken zu verhindern."


eye home zur Startseite
Charles Marlow 17. Mär 2011

Erinnert sich noch jemand an den CSU-Netzrat? https://www.golem.de/showhigh2.php?file...

antares 17. Mär 2011

Das ganze verräterpack soll doch bitteschön entweder ehrlich sein, oder die fresse...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 7X

    Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera

  2. Sofortbild

    Polaroid verklagt Fujifilm wegen quadratischer Fotos

  3. ARM-Server

    Cray und Microsoft nutzen Caviums Thunder X2

  4. Autonomes Fahren

    Großbritannien erlaubt ab 2019 fahrerlose Autos

  5. Zwei Verletzte

    Luftschiff Airlander am Boden havariert

  6. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  7. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  8. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  9. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  10. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Vorher schon installiert ohne Symbol?

    g3kko | 08:55

  2. Re: Oneplus 5 und 5T erst später

    RaZZE | 08:54

  3. Re: Markenrecht oder Patentrecht?

    leMatin | 08:52

  4. Ordnetliche Preisersparnis auf 1.000.000 Meilen

    PatFoster | 08:52

  5. Der Anfang des Unfallhergangs ...

    Tremolino | 08:51


  1. 09:00

  2. 08:02

  3. 07:47

  4. 07:39

  5. 07:23

  6. 11:55

  7. 11:21

  8. 10:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel