Abo
  • Services:

Tomtom-Verkehrsmeldungen

Webseite zeigt aktuelle Verkehrslage (Update)

Auf der Tomtom-Webseite kann nun jeder die aktuelle Verkehrslage in 18 Ländern anschauen. Die kostenlos zur Verfügung gestellten Onlinekarten werden alle zwei Minuten mit Informationen von Mobilfunkbetreibern und onlinefähigen Tomtom-Navigationssystemen versorgt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tomtom HD Traffic
Tomtom HD Traffic

Tomtom-Verkehrsmeldungen steht ab sofort unter www.tomtom.com/livetraffic/ zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung. Live Traffic ist der englische Name des Dienstes und beschreibt besser, wofür er gedacht ist: Er zeigt die aktuelle Verkehrssituation nahezu in Echtzeit an und kann so besser Aufschluss darüber geben, wo es gerade einen Stau gibt. Dabei werden 18 Länder berücksichtigt, darunter auch die Schweiz, Österreich und Deutschland.

  • Tomtom Verkehrsmeldungen - Echtzeit-Verkehrsinformationen in Onlinekarten
Tomtom Verkehrsmeldungen - Echtzeit-Verkehrsinformationen in Onlinekarten
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die Stau- und Baustellenmeldungen in den Onlinekarten von Live Traffic stammen vom Verkehrsinformationsdienst Tomtom HD Traffic. Der wiederum wertet anonymisierte Daten aus Mobilfunknetzen und von onlinefähigen Tomtom-Navigationssystemen aus. In Deutschland und in vielen anderen Ländern stammen die Handydaten von Vodafone, in Österreich von A1 und in der Schweiz von Swisscom. Die Daten werden alle zwei Minuten aktualisiert.

Live Traffic ist nicht der erste Webdienst von Tomtom, der HD-Traffic-Daten einbindet - der Onlineroutenplaner bot das bereits zuvor, ist aber nicht dafür gedacht, die aktuelle Verkehrsentwicklung zu beobachten.

HD Traffic steht in onlinefähigen Tomtom-Navigationssystemen mit dem Namenszusatz Live zur Verfügung. Dazu zählen die Produkte XL Live, Go Live und Via Live. Das günstigste Gerät mit HD Traffic ist das Tomtom XL Live - es ist mit drei, sechs oder zwölf Monaten Live-Services zu haben. Mit zwölf Monaten Live-Services inklusive kostet das Gerät ab 140 Euro aufwärts. Das Live-Service-Paket, dessen Bestandteil auch HD-Traffic ist, kostet jährlich 49,95 Euro. Weitere Bestandteile sind die Dienste Mobile Radarkameras, Lokale Suche Mit Google, LIVE QuickGPSfix und Wetter.

Neben den externen Navis gibt es auch fest eingebaute Tomtoms mit Live-Funktion, etwa bei den Autoherstellern Mazda und Renault. Außerdem gibt es von Tomtom eine iPhone-App, die mit HD Traffic genutzt werden kann.

Ab September 2011 soll die HD-Traffic-Methode auch in Navigationssystemen von BMW-Fahrzeugen zum Einsatz kommen - allerdings nur mit Daten aus dem O2-Mobilfunknetz und nicht mit denen von den Tomtom-Navis. Ziel ist es jeweils, Staus frühzeitiger erkennen und besser umfahren zu können. Außerdem helfen die aktuellen Daten, unnötige Staumeldungen zu vermeiden - etwa weil sich ein Stau längst aufgelöst hat.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

gorgel 18. Mär 2011

Große Klappe und nichts dahinter? Trotz PM und letzter Aktivität am 18.03.11 um 00:06...

urkel 17. Mär 2011

Ach so, jetzt verstehe ich. Man kopiert das TomTom-Prinzip, nur mit deutlich weniger...

Eckstein 17. Mär 2011

Dazu muss man erstmal die Verbindung von Navi zu Fahrzeug/ Halter ziehen können...

Eckstein 17. Mär 2011

[ ] ja [ ] nein vielleicht ;-)

TobY 16. Mär 2011

Anscheinend wollte TomTom da nicht zahlen oder aber es ist eher eine WinWin-Situation, in...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /