Abo
  • Services:

Tomtom-Verkehrsmeldungen

Webseite zeigt aktuelle Verkehrslage (Update)

Auf der Tomtom-Webseite kann nun jeder die aktuelle Verkehrslage in 18 Ländern anschauen. Die kostenlos zur Verfügung gestellten Onlinekarten werden alle zwei Minuten mit Informationen von Mobilfunkbetreibern und onlinefähigen Tomtom-Navigationssystemen versorgt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tomtom HD Traffic
Tomtom HD Traffic

Tomtom-Verkehrsmeldungen steht ab sofort unter www.tomtom.com/livetraffic/ zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung. Live Traffic ist der englische Name des Dienstes und beschreibt besser, wofür er gedacht ist: Er zeigt die aktuelle Verkehrssituation nahezu in Echtzeit an und kann so besser Aufschluss darüber geben, wo es gerade einen Stau gibt. Dabei werden 18 Länder berücksichtigt, darunter auch die Schweiz, Österreich und Deutschland.

  • Tomtom Verkehrsmeldungen - Echtzeit-Verkehrsinformationen in Onlinekarten
Tomtom Verkehrsmeldungen - Echtzeit-Verkehrsinformationen in Onlinekarten
Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Hays AG, München

Die Stau- und Baustellenmeldungen in den Onlinekarten von Live Traffic stammen vom Verkehrsinformationsdienst Tomtom HD Traffic. Der wiederum wertet anonymisierte Daten aus Mobilfunknetzen und von onlinefähigen Tomtom-Navigationssystemen aus. In Deutschland und in vielen anderen Ländern stammen die Handydaten von Vodafone, in Österreich von A1 und in der Schweiz von Swisscom. Die Daten werden alle zwei Minuten aktualisiert.

Live Traffic ist nicht der erste Webdienst von Tomtom, der HD-Traffic-Daten einbindet - der Onlineroutenplaner bot das bereits zuvor, ist aber nicht dafür gedacht, die aktuelle Verkehrsentwicklung zu beobachten.

HD Traffic steht in onlinefähigen Tomtom-Navigationssystemen mit dem Namenszusatz Live zur Verfügung. Dazu zählen die Produkte XL Live, Go Live und Via Live. Das günstigste Gerät mit HD Traffic ist das Tomtom XL Live - es ist mit drei, sechs oder zwölf Monaten Live-Services zu haben. Mit zwölf Monaten Live-Services inklusive kostet das Gerät ab 140 Euro aufwärts. Das Live-Service-Paket, dessen Bestandteil auch HD-Traffic ist, kostet jährlich 49,95 Euro. Weitere Bestandteile sind die Dienste Mobile Radarkameras, Lokale Suche Mit Google, LIVE QuickGPSfix und Wetter.

Neben den externen Navis gibt es auch fest eingebaute Tomtoms mit Live-Funktion, etwa bei den Autoherstellern Mazda und Renault. Außerdem gibt es von Tomtom eine iPhone-App, die mit HD Traffic genutzt werden kann.

Ab September 2011 soll die HD-Traffic-Methode auch in Navigationssystemen von BMW-Fahrzeugen zum Einsatz kommen - allerdings nur mit Daten aus dem O2-Mobilfunknetz und nicht mit denen von den Tomtom-Navis. Ziel ist es jeweils, Staus frühzeitiger erkennen und besser umfahren zu können. Außerdem helfen die aktuellen Daten, unnötige Staumeldungen zu vermeiden - etwa weil sich ein Stau längst aufgelöst hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 94,99€
  3. (u. a. FIFA 19 + Nacon Controller 69€ statt 103,98€)
  4. 254,95€

gorgel 18. Mär 2011

Große Klappe und nichts dahinter? Trotz PM und letzter Aktivität am 18.03.11 um 00:06...

urkel 17. Mär 2011

Ach so, jetzt verstehe ich. Man kopiert das TomTom-Prinzip, nur mit deutlich weniger...

Eckstein 17. Mär 2011

Dazu muss man erstmal die Verbindung von Navi zu Fahrzeug/ Halter ziehen können...

Eckstein 17. Mär 2011

[ ] ja [ ] nein vielleicht ;-)

TobY 16. Mär 2011

Anscheinend wollte TomTom da nicht zahlen oder aber es ist eher eine WinWin-Situation, in...


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

    •  /