Java Community Process

Spezifikation für Java EE 7 angenommen

Die Beteiligten an dem Java Specification Request (JSR) haben die Spezifikationen für Java EE 7 abgesegnet. IBM schlug zudem vor, Java EE 7 als Basis für eine modulare Java Enterprise Edition 8 vorzubereiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Java Community Process: Spezifikation für Java EE 7 angenommen

Die 13 Parteien, die an der Abstimmung für die Spezifikation für die Java Enterprise Edition 7 beteiligt waren, haben Oracles Vorschlag akzeptiert. Oracle hatte den Java Specification Request 342 für Java EE 7 vor einer Woche zur Ratifizierung durch das JCP vorgelegt.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Architect Datensicherung (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Fachinformatiker*in / Informatiker*in - Web-Content-Management-System
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
Detailsuche

Der Vorschlag Oracles sieht vor, Java EE 7 für Anwendungen in Cloud-Strukturen zu entwickeln. Dabei könnten sogar Standards wie Websocket, HTML5 und JSON implementiert werden. Konkret sollen die bereits vorhandenen Komponenten aktualisiert werden, darunter JSP, Servlets, JSF und die Java Connector Architecture.

Zu den Beteiligten, die an der Abstimmung teilnahmen, gehörten neben Java-Verwalter Oracle unter anderem IBM, Intel, Red Hat, SAP, Google sowie die Credite Suisse, Hewlett-Packard, VMware, Ericsson, Fujitsu, der unabhängige Entwickler Werner Keil und die Eclipse Foundation an.

IBM stimmte mit der Bemerkung zu, Java weiter für die Verwendung mit Cloud-Technologien zu entwickeln. Zudem soll die für Java 8 geplante Modularisierung bereits in Java EE 7 verwirklicht werden.

Golem Akademie
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Java EE 7 soll im dritten Quartal 2012 veröffentlicht werden. Java EE 8 ist für Ende 2013 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Heimkino und Hi-Fi
Onkyo meldet Konkurs an

Onkyo hat beim Bezirksgericht Osaka Konkurs angemeldet. Ob das überschuldete Unternehmen gerettet werden kann, ist ungewiss.

Heimkino und Hi-Fi: Onkyo meldet Konkurs an
Artikel
  1. Konkurrenz zu linearem Fernsehen: Netflix plant Live-Streaming-Formate
    Konkurrenz zu linearem Fernsehen
    Netflix plant Live-Streaming-Formate

    Derzeit wird bei Netflix noch an der Technik für Live-Streaming gearbeitet.

  2. Flughafen BER: Drohne über Teslas Gigafactory behindert Flugverkehr
    Flughafen BER
    Drohne über Teslas Gigafactory behindert Flugverkehr

    Über dem Gelände der Gigafactory Berlin ist es zu einem Zwischenfall mit einer Drohne und einem Passagierflugzeug gekommen.

  3. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. Palit RTX 3080 Ti 12GB 1.285€) • Bosch Professional Elektrowerkzeug bis zu 53% günstiger • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • MSI Optix MAG342CQR ab 389,90€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 269€, AMD Ryzen 9 5950X 509€ und LC-Power LC-M35-UWQHD-120-C 339€) [Werbung]
    •  /