Abo
  • Services:

Savvio 10K.5 und 15K.3

Seagates 10.000er Platten schaffen fast das TByte

Seagate hat eine ganze Reihe neuer schnelldrehender Festplatten vorgestellt. Mit der neuen Savvio 10K.5 kommt Seagate sogar fast an das volle TByte heran, es fehlen nur noch 100 GByte. Neue Größen gibt es auch bei Festplatten mit 15.000 Umdrehungen pro Minute.

Artikel veröffentlicht am ,
Seagates Savvio-Festplatten
Seagates Savvio-Festplatten

Seagate steigert die Kapazität der 2,5-Zoll-Enterprise-Festplatten. Die Savvio 10K.5 ist eine Festplatte, die ihre Platter mit 10.000 Umdrehungen pro Minute rotieren lässt. Es gibt sie mit den Kapazitäten 300, 450, 600 und 900 GByte.

Stellenmarkt
  1. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Sehr viel kleiner ist die Savvio 15K.3. Diese Festplatte bietet Seagate in den Kapazitäten 146 und 300 GByte an. Sie erreicht dafür mit 15.000 U/min eine höhere Geschwindigkeit (maximal 202 MByte/s) und kürzere Zugriffszeiten (2,7 bis 3,1 ms) als die Savvio 10K.5 mit 168 MByte/s beziehungsweise 3,7 bis 4,1 ms.

  • Savvio 10K.5
  • Savvio 15K.3
Savvio 10K.5

Beide Festplattenserien bietet Seagate mit fünf Jahren Garantie an und gibt die durchschnittliche Zeit, die zwischen zwei Ausfällen über die gesamte Serie vergehen, mit 2 Millionen Stunden an (MTBF - Mean Time Between Failure). Die Festplatten werden sowohl mit SAS- (6 GBit/s) als auch mit FC-Schnittstelle (4 GBit/s) angeboten. Außerdem haben sie mit 64 MByte viermal mehr Cache als die Vorgängergenerationen.

Die Savvio 10K.5 soll bereits im ersten Quartal 2011 verfügbar sein. Wer eine Savvio 15K.3 haben möchte, muss sich bis ins zweite Quartal 2011 gedulden. Preise nannte Seagate nicht.

Weitere Informationen hat Seagate auf seiner Webseite zu den Serien Savvio 10K.5 und Savvio 15K.3.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 299,00€ inkl. Versand
  3. 433,00€ (Bestpreis!)
  4. 481,00€ (Bestpreis!)

DiDiDo 17. Mär 2011

man kann dann bestimmt auch wenn man das gehäuse entfernt sie als kreissäge benutzen ^^

DiDiDo 17. Mär 2011

*kopf schüttel* mehr kann man dazu nicht sagen

Duderino 16. Mär 2011

Die Nachteile einer SSD (ich denke du redest da von der Maximalen Wiederbeschreibbarkeit...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /