Verschlüsselt

Twitter erleichtert HTTPS-Nutzung

Mit einer neuen Option können Twitter.com-Nutzer automatisch einen HTTPS-gesicherten Zugriff nutzen. HTTPS soll zudem bald von Hause aus beim Zugriff auf die Twitter-Webseiten genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Twitter-Option
Neue Twitter-Option

In den Einstellungen von Twitter.com gibt es nun die neue Option "Always use HTTPS". Wer sie aktiviert, nutzt die Webseite dann immer mit HTTPS - und muss nicht erst manuell zu https://www.twitter.com wechseln. HTTPS wurde vorher bereits unterstützt, die neue Einstellung soll das jedoch nun für Nutzer bequemer machen.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
  2. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
Detailsuche

Wer auf die mobile Twitter-Website zugreift, muss allerdings laut Ankündigung im Twitter-Blog selbst bei gesetzter Always-use-HTTPS-Option für die HTTPS-Nutzung selbst auf https://mobile.twitter.com gehen. Ansonsten bleibt die Verbindung ungesichert. Twitter will das aber bald ändern.

  • Twitter.com - mit 'Always use HTTPS' durchgängig HTTPS-gesichert (Bild: Twitter)
Twitter.com - mit 'Always use HTTPS' durchgängig HTTPS-gesichert (Bild: Twitter)

Für die Zukunft hat Twitter zudem angekündigt, automatisch HTTPS zu nutzen. Bei einigen Twitter-Clients und Aktivitäten ist das bereits jetzt der Fall: beim Login zum Schutz des Passworts und bei der offiziellen Twitter-App für iPhone und iPad. Hier wird HTTPS dann auch ohne aktives "Always use HTTPS" für die sichere Datenübertragung genutzt.

Der HTTPS-Zugriff empfiehlt sich vor allem dann, wenn über ungesicherte Netzwerke auf Twitter und Co. zugegriffen wird und das Risiko, ausspioniert zu werden, verringert werden soll. Für Webseitenbetreiber bedeutet die Verschlüsselung eine höhere Serverlast, was vor allem bei sozialen Netzwerken mit ihren stark frequentierten Webseiten von Bedeutung ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /