Youtube

Videos werden durch Postprocessing verbessert

Google hat das irische Unternehmen Green Parrot Pictures übernommen, das sich auf die Restaurierung und Optimierung von Videoaufnahmen spezialisiert hat. Die Videoqualität von Youtube wird von der Neuerwerbung stark profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Youtube: Videos werden durch Postprocessing verbessert

Flackernde, verrauschte, verwaschene und wackelige Filme - das ist häufig das Resultat, wenn Anfänger mit der Videokamera aktiv werden. Mit der Technik des Postprocessing-Spezialisten Green Parrot Pictures können diese Bildprobleme zu großen Teilen nachträglich entfernt werden.

Stellenmarkt
  1. Entwickler Elektronik und Kommunikationstechnik (IoT) (m/w/d)
    Gratz Engineering GmbH, Stuttgart
  2. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Berlin
Detailsuche

Green Parrot Pictures hat unter anderem eine Technik entwickelt, die verwackelte Videoaufnahmen stabilisieren kann, so dass ein relativ ruhiger Film entsteht. Gerade bei kleinen Kameras ist es dem Videofilmer oft gar nicht möglich, das Gerät ruhig genug zu halten. Ausgewaschene Farben, digitales Rauschen und flackernde Helligkeitsschwankungen kann die Software von Green Parrot ebenfalls restaurieren. Green Parrot Pictures zeigt auf seiner Homepage einige Beispiele seiner Video-Restaurierungstechniken.

Professor Anil Kokaram von der Engineering School of Trinity College in Dublin gründete Green Parrot vor rund sechs Jahren. Die Technik des Unternehmens wurde nach Angaben von Google bereits in Filmproduktionen wie Der Herr der Ringe, X-Men und Spiderman eingesetzt. Derzeit wird jede Woche Videomaterial auf Youtube heraufgeladen, dessen Laufzeit der von ungefähr 170.000 Spielfilmen entspricht.

Wann Google die Algorithmen zur Bildverbesserung bei Youtube einführt, wurde bislang nicht mitgeteilt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten
    Nvidia und Colorful
    Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

    Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Der Kaiser! 17. Mär 2011

Raketen... 16. Mär 2011

Es gibt ein Plugin für VirtualDub, das so etwas kann. Aber VirtualDub beruht auf...

[gelöscht] 16. Mär 2011

waswiewo 16. Mär 2011

Was ist das denn? Die "bisherige Youtube-Qualität"? Sowas? http://www.youtube.com/watch...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /