Abo
  • Services:

Frenzy

Soziale Plattform läuft in der Dropbox

Aptonic Software hat mit Frenzy eine soziale Plattform für Mac OS X entwickelt, die als Datenspeicher den Cloudspeicher Dropbox nutzt. Nachrichten können auch offline geschrieben und bei einem späteren Online-Synchronisationsvorgang ausgetauscht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Frenzy: Soziale Plattform läuft in der Dropbox

Frenzy für Mac OS X setzt auf den Onlinespeicherdienst Dropbox und arbeitet rein dateibasiert. Der Anwender kann anderen Mitgliedern seines Netzwerks Chatnachrichten zukommen lassen, Internetadressen empfehlen und Dateien verteilen.

  • Frenzy
  • Frenzy
Frenzy
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. ETAS, Stuttgart

Die Einbindung der Infrastruktur des Nutzers erfolgt über Brower-Plugins, über die zum Beispiel Linkempfehlungen weitergegeben werden können. Der Dienst ist derzeit noch im Experimentierstadium. Er kann auch offline benutzt werden - beim nächsten Onlinegang werden die noch nicht synchronisierten Dateien über Dropbox ausgetauscht. Die Daten werden im Ordner .frenzy im Json-Format (Javascript Object Notation) abgelegt.

Frenzy ist in der Betaphase kostenlos nutzbar und setzt mindestens Mac OS X 10.5 voraus. Künftig will Aptonic Software auch eine kostenpflichtige Version anbieten, die ähnlich wie bei Ceruleans Geschäftsmodell für den Instant Messenger Trillian unter anderem den leichten Zugriff auf die Chathistorie ermöglicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

RunningTux 16. Mär 2011

Wer kennt eigentlich noch Kill Frenzy? Ist ja leider durch die USK zensiert worden. Aber...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /