• IT-Karriere:
  • Services:

Webvideo

Google bringt dem Internet Explorer 9 WebM bei

Google hat eine Erweiterung für den Internet Explorer 9 veröffentlicht, mit der Microsofts Browser Videos in Googles freiem Format WebM wiedergeben kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Webvideo: Google bringt dem Internet Explorer 9 WebM bei

Das Plugin "WebM für IE9" bringt der neuen Version des Internet Explorer das freie Webvideoformat WebM bei, so dass sich mit dem Videotag aus HTML5 eingebettete WebM-Videos im IE9 abspielen lassen. Das Plugin funktioniert unter Windows 7 und Windows Vista.

Stellenmarkt
  1. Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  2. ProjektAntrieb IT GmbH, Fürth

Das WebM-Plugin für den Internet Explorer 9 steht unter tools.google.com in einer Previewversion zum Download bereit. Die Webseite dazu enthält aber noch einige Fehler und Google betont, es handle sich derzeit um eine Technologievorschau.

Von Hause aus unterstützt der IE9 nur eingebettete Videos im Format H.264.

Microsoft bietet seinerseits ein Plugin für Googles Browser Chrome an, das diesen mit Unterstützung für H.264 ausstattet. Allerdings greift es auf die Codecs des Windows Media Player zurück, so dass es nur unter Windows funktioniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 12,99€
  3. 19,99€ bei Steam (bis 24. September)

Lala Satalin... 16. Mär 2011

Wer privat noch mit XP unterwegs ist sollte sich nie wieder einem PC auf 10 Meter nähern...

thebasket 16. Mär 2011

Ja da gab es etwas: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Streit-um-Formate-fuer-Web...


Folgen Sie uns
       


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Zwischenzertifikate: Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an
    Zwischenzertifikate
    Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an

    Bisher war das Let's-Encrypt-Zwischenzertifikat von Identrust signiert. Das wird sich bald ändern.
    Von Hanno Böck

    1. CAA-Fehler Let's-Encrypt-Zertifikate werden nicht sofort zurückgezogen
    2. TLS Let's Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen
    3. Zertifizierung Let's Encrypt validiert Domains mehrfach

    Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
    Verkehrswende
    Zaubertechnologie statt Citybahn

    In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
    2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

      •  /