Abo
  • Services:

Webvideo

Google bringt dem Internet Explorer 9 WebM bei

Google hat eine Erweiterung für den Internet Explorer 9 veröffentlicht, mit der Microsofts Browser Videos in Googles freiem Format WebM wiedergeben kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Webvideo: Google bringt dem Internet Explorer 9 WebM bei

Das Plugin "WebM für IE9" bringt der neuen Version des Internet Explorer das freie Webvideoformat WebM bei, so dass sich mit dem Videotag aus HTML5 eingebettete WebM-Videos im IE9 abspielen lassen. Das Plugin funktioniert unter Windows 7 und Windows Vista.

Stellenmarkt
  1. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil
  2. BWI GmbH, Regen

Das WebM-Plugin für den Internet Explorer 9 steht unter tools.google.com in einer Previewversion zum Download bereit. Die Webseite dazu enthält aber noch einige Fehler und Google betont, es handle sich derzeit um eine Technologievorschau.

Von Hause aus unterstützt der IE9 nur eingebettete Videos im Format H.264.

Microsoft bietet seinerseits ein Plugin für Googles Browser Chrome an, das diesen mit Unterstützung für H.264 ausstattet. Allerdings greift es auf die Codecs des Windows Media Player zurück, so dass es nur unter Windows funktioniert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€
  4. (-67%) 16,49€

Lala Satalin... 16. Mär 2011

Wer privat noch mit XP unterwegs ist sollte sich nie wieder einem PC auf 10 Meter nähern...

thebasket 16. Mär 2011

Ja da gab es etwas: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Streit-um-Formate-fuer-Web...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /