Abo
  • Services:
Anzeige
iOS 4.3: Bremst Apple Webapplikationen aus?

iOS 4.3

Bremst Apple Webapplikationen aus?

Apples iOS 4.3 verfügt unter anderem über eine deutlich schnellere Javascript-Engine. Doch Webapplikationen, die der Nutzer vom Home-Bildschirm aus startet, laufen langsamer als wenn sie direkt im Browser aufgerufen werden.

Eine Webapplikation, die unter iOS 4.3 vom Home-Bildschirm aus gestartet wird, läuft deutlich langsamer als die gleiche Applikation, wenn sie direkt im Browser ausgeführt wird. Darauf weist unter anderem O'Reilly-Autor Maximiliano Firtman hin. Auch Webentwickler Alex Kessinger bestätigte gegenüber The Register diese Einschätzung.

Anzeige

Auch native Apps, die UIWebView verwenden, sollen von dem Problem betroffen sein. Die Browserkomponente UIWebView von iOS können Entwickler in eigene native Apps einbinden, um darin Webinhalte anzuzeigen. Manche native Applikation setzt komplett auf Webtechnik.

  • Sunspider-Benchmark in der Version von Maximiliano Firtman, gestartet vom Home-Bildschirm eines iPad mit iOS 4.3
  • Sunspider-Benchmark in der Version von Maximiliano Firtman direkt im Browser auf einem iPad in iOS 4.3
Sunspider-Benchmark in der Version von Maximiliano Firtman, gestartet vom Home-Bildschirm eines iPad mit iOS 4.3

Firtman hat zur Demonstration den Javascript-Benchmark in eine Demoseite eingebettet. In unserem Versuch benötigte Safari für den Test 3.411,8 ms. Nachdem wir die Seite auf dem Home-Bildschirm abgelegt und von dort aus aufgerufen hatten, benötigte der Test 8.312,4 ms, also mehr als die doppelte Zeit.

Der enorme Zeitunterschied lässt vermuten, dass die neue Javascript-Engine nur direkt in Safari zur Verfügung steht. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es bislang nicht. Daher ist auch unklar, ob das Verhalten auf einen Bug zurückzuführen ist oder es von Apple bewusst so umgesetzt wurde.


eye home zur Startseite
AndyGER 16. Mär 2011

18-25 % bringen nicht mal ein MacBook Air ins schwitzen. Und noch immer ist nicht...

Private Paula 16. Mär 2011

Ich habe Flash auf meinem Nexus One ausprobiert. 20 Sekunden spaeter war es bereits...

Bankai 16. Mär 2011

... Nö,der kommt mit Flash...

book 16. Mär 2011

Ach was. So etwas würde Golem doch nie machen. ;)

Tapsi 16. Mär 2011

Stimmt, die wollten uns nur ruhig stellen, damit die uns weiter in der MAtrix gefangen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Dataport, Altenholz/Kiel
  3. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  4. KARL EUGEN FISCHER GMBH, Burgkunstadt bei Bamberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Wegen iPhone X dieses Jahr kein Weihnachten

    Tolomeo | 21:26

  2. und warum??? Weil binbash shell und so ein kack

    flopau81 | 21:25

  3. Re: Bleibt nur Verstaatlichung?

    bakaecchis2 | 21:24

  4. Re: Ende 2017 kein LTE... ohne Worte!

    Pixelz | 21:23

  5. Re: Staatsgelder verpulfert

    SJ | 21:20


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel