• IT-Karriere:
  • Services:

Droidcon 2011

Android-Entwickler treffen sich in Berlin

Droidcon 2011 Auf dem diesjährigen Treffen der Android-Entwickler in Berlin steht vor allem das Thema Honeycomb für Tablets im Vordergrund. Die Droidcon findet am 23. und 24. März 2011 in der Urania in Berlin statt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo der Droidcon
Das Logo der Droidcon

Zu der diesjährigen Droidcon in der Urania in Berlin werden bis zu 1.200 Besucher erwartet. Das Treffen erstreckt sich über zwei Tage. Am 23. März findet das sogenannte Barcamp statt, über dessen Inhalt die Teilnehmer am Morgen selbst bestimmen. Dieser erste Tag der Droidcon ist bereits ausgebucht.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Am 24. März findet die eigentliche Konferenz statt. Geplant sind 40 Vorträge und insgesamt vier Keynotes. Zu den Themen gehören Bezahlsysteme, Cloud-Techniken und Zukunftsperspektiven in der Android-Entwicklung. In speziellen Workshops wird über die Spieleentwicklung für die Android-Plattform referiert.

Zum Thema 3D wird Eric Hellman von Sony Ericsson eine Keynote halten. Eine weitere Keynote hält Sparky Rhodes von Google; sein Thema handelt von Android auf Tablets. Zudem sollen auf der Konferenz mehrere Tablets zu sehen sein, die noch nicht auf dem Markt sind. Die Hardwareaussteller haben ihre Stände im Eingangsbereich der Urania, die für alle offen steht - auch ohne Eintrittskarte.

Insgesamt haben sich bereits 900 Teilnehmer über die Webseite der Veranstaltung registriert. Zu den Sponsoren der Veranstaltung gehören Sony Ericsson, HTC, Alcatel, Papaya Mobile, Sybase, Cisco, LG und Motorola. Golem.de ist einer der Medienpartner der Droidcon.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /