• IT-Karriere:
  • Services:

Flash Player

Adobe warnt vor gefährlichem Sicherheitsleck

Im Flash Player befindet sich ein gefährliches Sicherheitsleck, das bereits aktiv für Angriffe ausgenutzt wird. Adobe will in der kommenden Woche einen Patch fertig haben. Der Fehler betrifft auch den Adobe Reader und Acrobat.

Artikel veröffentlicht am ,
Flash Player: Adobe warnt vor gefährlichem Sicherheitsleck

Im Flash Player in den Versionen 10.1 sowie 10.2 gibt es ein Sicherheitsloch, das laut Adobe bereits aktiv ausgenutzt wird. Aus diesem Grund hat sich Adobe wohl entschieden, einen entsprechenden Sicherheitshinweis zu veröffentlichen. Der betreffende Fehler betrifft auch den Adobe Reader und Acrobat, aber bislang sind Adobe keine Angriffe bekannt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hochheim am Main
  2. OEDIV KG, Oldenburg

Das Sicherheitsleck verschafft einem Angreifer eine umfassende Kontrolle über ein fremdes System. Die Angriffe erfolgen über eine als E-Mail versendete Excel-Datei, in die eine Flash-Datei eingebettet ist. Wird die Excel-Datei geöffnet, wird der Schadcode ausgeführt. Einen Workaround nennt Adobe nicht, um sich bis zum Erscheinen eines Patches vor Angriffen schützen zu können.

Adobe will ein Flash-Player-Update für Windows, Linux, Solaris, Mac OS und Android zwischen dem 21. und 25. März 2011 veröffentlichen. Auf einen genauen Tag will sich der Hersteller nicht festlegen. Ebenfalls in der kommenden Woche ist ein Update für den Adobe Reader und für Acrobat für Windows- und Mac-Systeme geplant.

Lediglich für den Adobe Reader X ist ein Patch erst am regulären nächsten Patchday am 14. Juni 2011 geplant. Adobe begründet die lange Wartezeit damit, dass der Adobe Reader X einen Sandbox-Modus besitzt, der eine Ausnutzung dieser Sicherheitslücke verhindert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lala Satalin... 16. Mär 2011

Betrifft mich also nicht. Absender unbekannt? -> Junk -> Deleted!

SoniX 15. Mär 2011

Ist dies ein normales Vorgehen? Ich wusste bisher nichtmal das man Flash überhaupt in...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    •  /