Abo
  • Services:

Erdbeben in Japan

Starker Verlust an der Börse in Tokio

Am Dienstag ist der japanische Börsenindex nach einer weiteren Explosion im Atomkraftwerk Fukushima erneut stark gefallen. Der Nikkei verlor über zehn Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
Kursverlauf des Nikkei
Kursverlauf des Nikkei

Am zweiten Handelstag nach dem Erdbeben ist der japanische Börsenindex Nikkei stark gefallen: Er fiel um 1.015,34 Punkte und schloss bei 8.605,15. Das ist ein Verlust von 10,55 Prozent gegenüber dem Vortag. Es war laut Nikkei der drittschwerste Kurssturz in der Geschichte.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Fidelity Information Services GmbH, München

Grund für den Absturz war eine neue Explosion im Atomkraftwerk in Fukushima und der anschließende Austritt von radioaktivem Material. Zwischenzeitlich lag der Verlust bei rund 15 Prozent. Am Montag hatte die Börse unter der 10.000-Punkte-Marke geschlossen, die als psychologisch bedeutsam gilt.

Der Einbruch des Nikkei belastet auch andere Börsen, die den vergangenen Handelstag fast alle mit einem negativen Ergebnis abschlossen. In Taiwan, wo der Handelstag ebenfalls schon vorbei ist, schloss der Börsenindex Taiex mit einem Minus von 285,24 Punkten. Das ist ein Verlust von 3,35 Prozent gegenüber dem Vortag.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 59,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. 69,99€

fiesemoepps 15. Mär 2011

Alle ENrgie von Fabriken und bei den MEnschen abziehen und sofort an die Börsen...

fiesemoepps 15. Mär 2011

und die Spekulanten machen sich chnell davon. Wirbrauchen diese Leute nicht. wann wandern...

Charles Marlow 15. Mär 2011

Und für die Japaner wäre es extrem peinlich und unangenehm, sich so in der...

DiDiDo 15. Mär 2011

Das Perverse dran ist eher das es Leute gibt die jetzt denken "uhh Japan gehtn bach...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /