• IT-Karriere:
  • Services:

Erdbeben in Japan

Starker Verlust an der Börse in Tokio

Am Dienstag ist der japanische Börsenindex nach einer weiteren Explosion im Atomkraftwerk Fukushima erneut stark gefallen. Der Nikkei verlor über zehn Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
Kursverlauf des Nikkei
Kursverlauf des Nikkei

Am zweiten Handelstag nach dem Erdbeben ist der japanische Börsenindex Nikkei stark gefallen: Er fiel um 1.015,34 Punkte und schloss bei 8.605,15. Das ist ein Verlust von 10,55 Prozent gegenüber dem Vortag. Es war laut Nikkei der drittschwerste Kurssturz in der Geschichte.

Stellenmarkt
  1. Hama GmbH & Co KG, Monheim (Bayern)
  2. Emsland Group, Emlichheim

Grund für den Absturz war eine neue Explosion im Atomkraftwerk in Fukushima und der anschließende Austritt von radioaktivem Material. Zwischenzeitlich lag der Verlust bei rund 15 Prozent. Am Montag hatte die Börse unter der 10.000-Punkte-Marke geschlossen, die als psychologisch bedeutsam gilt.

Der Einbruch des Nikkei belastet auch andere Börsen, die den vergangenen Handelstag fast alle mit einem negativen Ergebnis abschlossen. In Taiwan, wo der Handelstag ebenfalls schon vorbei ist, schloss der Börsenindex Taiex mit einem Minus von 285,24 Punkten. Das ist ein Verlust von 3,35 Prozent gegenüber dem Vortag.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40.000: Mechanicus für 12,99€, Project Highrise für 6,99€, Filament für 9...
  2. 3,43€
  3. 33,99€

fiesemoepps 15. Mär 2011

Alle ENrgie von Fabriken und bei den MEnschen abziehen und sofort an die Börsen...

fiesemoepps 15. Mär 2011

und die Spekulanten machen sich chnell davon. Wirbrauchen diese Leute nicht. wann wandern...

Charles Marlow 15. Mär 2011

Und für die Japaner wäre es extrem peinlich und unangenehm, sich so in der...

DiDiDo 15. Mär 2011

Das Perverse dran ist eher das es Leute gibt die jetzt denken "uhh Japan gehtn bach...


Folgen Sie uns
       


    •  /