Abo
  • Services:

Konzentration

Textverarbeitung Byword blendet Unwichtiges aus

Die Textverarbeitung Byword für Mac OS X besteht auf den ersten Blick nur aus einem weißen Bildschirm. Das karge Interface blendet sich nach kurzer Nichtbenutzung aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzentration: Textverarbeitung Byword blendet Unwichtiges aus

Die Entwickler von Byword wollen die Konzentration auf die Texterstellung so wenig wie möglich stören. Deshalb ist das Interface zur Textformatierung und zum Suchen und Ersetzen im Normalfall nicht zu sehen. Es wird über das Kontextmenü aufgerufen und verschwindet schnell, wenn es nicht mehr benutzt wird.

  • Byword - Suchen- und Ersetzenfunktion
  • Byword - der aktuelle Absatz wird hervorgehoben
  • Byword
  • Byword
  • Byword mit Interface-Elementen
Byword mit Interface-Elementen
Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Markiert der Anwender einen Textabschnitt, wird ein kleines Menü eingeblendet, mit dem einfache Textformatierungen wie Fett- und Kursivdruck eingestellt werden können. Ein Großteil der Bedienung erfolgt jedoch über Tastenkürzel. Der aktuell bearbeitete Absatz wird mit einer leicht abgedunkelten Textfarbe hervorgehoben, um dem Anwender die Orientierung zu erleichtern.

Fünf typographische Vorformatierungen stehen zur Wahl. Damit kann zum Beispiel wie mit einer Schreibmaschine geschrieben werden. Viel mehr Möglichkeiten stehen nicht zur Verfügung, doch das zählt nach Herstellerangaben zum Konzept des Programms. Zu viele Interfacefunktionen würden den Anwender nur von seiner eigentlichen Arbeit ablenken.

Der Text kann als Textdatei, RTF oder als PDF abgespeichert und auch gedruckt werden. Byword ist über Apples App Store für derzeit 2,39 Euro erhältlich und erfordert Mac OS X 10.6. Der Hersteller hat aber bereits eine Preiserhöhung angekündigt, die in den nächsten Tagen greifen soll.

Für Windows gibt es ein ähnliches Programm namens Writemonkey, das aber weniger Wert auf eine optisch ansprechende Darstellung legt und eher an ein DOS-Programm erinnert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Hulk 15. Mär 2011

Nach dem Erfolg von Ommwriter (von dem es aber nach wie vor noch eine kostenlose Variante...

Hans Snah 15. Mär 2011

Etwas ähnliches ist unter "View" - "Full Screen" zu finden. (Ctrl+Shift+J)

fool 15. Mär 2011

Ist allerdings ein reiner Editor und keine Textverarbeitung. Aber irgendwie wird das...


Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /