• IT-Karriere:
  • Services:

Konzentration

Textverarbeitung Byword blendet Unwichtiges aus

Die Textverarbeitung Byword für Mac OS X besteht auf den ersten Blick nur aus einem weißen Bildschirm. Das karge Interface blendet sich nach kurzer Nichtbenutzung aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzentration: Textverarbeitung Byword blendet Unwichtiges aus

Die Entwickler von Byword wollen die Konzentration auf die Texterstellung so wenig wie möglich stören. Deshalb ist das Interface zur Textformatierung und zum Suchen und Ersetzen im Normalfall nicht zu sehen. Es wird über das Kontextmenü aufgerufen und verschwindet schnell, wenn es nicht mehr benutzt wird.

  • Byword - Suchen- und Ersetzenfunktion
  • Byword - der aktuelle Absatz wird hervorgehoben
  • Byword
  • Byword
  • Byword mit Interface-Elementen
Byword mit Interface-Elementen
Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin

Markiert der Anwender einen Textabschnitt, wird ein kleines Menü eingeblendet, mit dem einfache Textformatierungen wie Fett- und Kursivdruck eingestellt werden können. Ein Großteil der Bedienung erfolgt jedoch über Tastenkürzel. Der aktuell bearbeitete Absatz wird mit einer leicht abgedunkelten Textfarbe hervorgehoben, um dem Anwender die Orientierung zu erleichtern.

Fünf typographische Vorformatierungen stehen zur Wahl. Damit kann zum Beispiel wie mit einer Schreibmaschine geschrieben werden. Viel mehr Möglichkeiten stehen nicht zur Verfügung, doch das zählt nach Herstellerangaben zum Konzept des Programms. Zu viele Interfacefunktionen würden den Anwender nur von seiner eigentlichen Arbeit ablenken.

Der Text kann als Textdatei, RTF oder als PDF abgespeichert und auch gedruckt werden. Byword ist über Apples App Store für derzeit 2,39 Euro erhältlich und erfordert Mac OS X 10.6. Der Hersteller hat aber bereits eine Preiserhöhung angekündigt, die in den nächsten Tagen greifen soll.

Für Windows gibt es ein ähnliches Programm namens Writemonkey, das aber weniger Wert auf eine optisch ansprechende Darstellung legt und eher an ein DOS-Programm erinnert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  3. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Nintendo Switch

Hulk 15. Mär 2011

Nach dem Erfolg von Ommwriter (von dem es aber nach wie vor noch eine kostenlose Variante...

Hans Snah 15. Mär 2011

Etwas ähnliches ist unter "View" - "Full Screen" zu finden. (Ctrl+Shift+J)

fool 15. Mär 2011

Ist allerdings ein reiner Editor und keine Textverarbeitung. Aber irgendwie wird das...


Folgen Sie uns
       


Cowboy 4 ausprobiert

Die urbanen Pedelecs von Cowboy liegen gut auf der Straße und sind dank neuem Motor antrittstärker.

Cowboy 4 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /