Abo
  • IT-Karriere:

Mobilfunk

Intel kauft ägyptischen LTE-Spezialisten SySDSoft

Zur Erweiterung seiner Mobilfunkabteilung hat Intel das zuvor private ägyptische Unternehmen SySDSoft übernommen. Die rund 100 Mitarbeiter werden zusammen mit den Ex-Infineon-Ingenieuren bei Intel arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobilfunk: Intel kauft ägyptischen LTE-Spezialisten SySDSoft

Intels Sparte "Mobile Communications" erhält Verstärkung. Der Chiphersteller hatte erst im Herbst 2010 Infineons Mobilfunkabteilung übernommen, jetzt folgt ein LTE-Spezialist. Das ägyptische Unternehmen SySDSoft hatte sich seit seiner Gründung im Jahr 2002 in diesem Bereich einen guten Ruf erarbeitet und ist zudem auch bei Techniken wie WLAN, WiMax, Bluetooth und DSPs aktiv.

Stellenmarkt
  1. EHRMANN AG, Oberschönegg
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Augsburg, München, Schwabmünchen

Von besonderem Interesse sind Intel zufolge SySDSofts Entwicklungen im Bereich des Mixed-Signal-Processing. Dabei werden analoge Schaltungen wie Leistungsverstärker für die Antennen eines Funkmoduls in sonst digital arbeitende Halbleiter integriert. Daneben kümmern sich die Ägypter auch um die Softwarestacks für die Protokolle der Netzwerkstandards. Der LTE-Stack von SySDSoft hat nach Angaben des Unternehmens schon bis zu 375 MBit/s beim Download und 75 MBit/s beim Upload auf einem Prozessor mit rund 100 MIPS erreicht.

Bezahlt wird die Übernahme, deren finanzielle Details die beiden Unternehmen nicht nennen, von Intels Investmentabteilung "Intel Capital". Die Ausgaben sollen nicht nur für Intels Produkte sinnvoll sein: "Die Übernahme zeugt von Intels langfristigem, strategischem Engagement in der Region. Zudem sehen wir die Region als Talentschmiede, die immer mehr junge Fachleute hervorbringt", sagt Intel-Capital-Chef Arvind Sodhani. Für sein Unternehmen ist der Kauf von SySDSoft das erste Engagement im Nahen Osten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Hero für 44€ und G903 für 79€ und diverse TV-, Audio-, Computer- und...
  2. (heute u. a. Samsung-TVs der RU8009-Reihe und Gaming-Stühle)
  3. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  4. 79€

WhyLee 15. Mär 2011

Der Hintergrund ist der, daß Intel am Mobilfunksektor noch nichts hatte und da auch...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


      •  /