Abo
  • Services:
Anzeige

Cyberwar

Iranische Miliz kündigt Cyberangriffe an

Eine Unterorganisation der iranischen Revolutionsgarde hat eine Hackertruppe aufgestellt. Diese will künftig Gegner über das Internet angreifen.

Die iranische Basidsch-Miliz hat eine Hackertruppe aufgestellt. Diese soll künftig Cyberattacken auf antiiranische Websites durchführen, erklärte ein Kommandant der Einheit. Ein hochrangiger Militär hat ebenfalls Cyberattacken angedroht.

Anzeige

Freiwillige Hackertruppe

"Da wir Ziel von Cyberattacken sind, werden unsere Cybertruppen, die aus Experten, Professoren, Studenten und angehenden Klerikern bestehen, die Websites der Feinde angreifen", sagte Brigadegeneral Ali Fazli, stellvertretender Befehlshaber der Basidsch-Miliz der halbamtlichen Nachrichtenagentur Mehr News. Basidsch - vollständig: Basidsch-e Mostaz'afin - ist eine paramilitärische Freiwilligenorganisation, die den Revolutionsgarden angehört. Basidsch-Mitglieder waren im Sommer 2009 an den Ausschreitungen gegen die Demonstranten beteiligt, die gegen das Ergebnis der Präsidentschaftswahl protestierten.

Kürzlich hatte der stellvertretende iranische Generalstabschef Mohammed Hedschasi mit präventiven Cyberattacken denjenigen gedroht, die ihrerseits Cyberattacken auf den Iran durchführen. Die Ankündigungen dürften im Zusammenhang mit der Malware Stuxnet stehen, die unter anderem die Rechner des iranischen Atomkraftwerks Buschehr infiziert hat. Sie sind insofern ungewöhnlich, als staatliche Stellen die Beteiligung an Cyberattacken normalerweise strikt leugnen.

Twitter und Baidu gehackt

Unklar ist, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen der Basidsch-Cybertruppe und der iranischen Cyberarmee, die Ende 2009 den Microbloggingdienst Twitter und Anfang 2010 die chinesische Suchmaschine Baidu angegriffen hatte. Laut einem Bericht des US-Nachrichtenmagazins Newsweek steht auch die iranische Cyberarmee in Verbindung mit den Revolutionsgarden.


eye home zur Startseite
azeu 14. Mär 2011

ihr Schweiiiiiineeee....

Cobinja 14. Mär 2011

...aber irgendwie erinnert mich das an den alten Chat-Mitschnitt. "Ich hack dich. Gib mir...

blocker 14. Mär 2011

Wenn das Iranische Regime nun offizelle Angriffe auf eine externe Infrastrukturen...

oakmann 14. Mär 2011

Was würdest du tun wenn jemand dein Lieblings Spielzeug zerstört? Sie können auch...

Tantalus 14. Mär 2011

Ich vermute eher, dass diese Kleriker dafür zuständig sind, zu bestimmen, was überhaupt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  2. Consors Finanz, München
  3. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  4. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 79,99€ statt 109,99€)
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  2. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  3. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  4. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  5. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  6. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  7. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  8. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  9. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  10. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: 999$ = 1150¤?

    opodeldox | 06:47

  2. Wenn der Gaul tot ist, muss man auch mal...

    ve2000 | 06:44

  3. Re: Kooperation? Wie soll das aussehen?

    serra.avatar | 06:42

  4. Re: Staatsgelder verpulfert

    SJ | 06:40

  5. Re: Haftung?

    serra.avatar | 06:38


  1. 07:00

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:23

  5. 17:05

  6. 17:04

  7. 14:39

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel