Abo
  • Services:

Gnome 3

Zweite Beta friert grafische Oberfläche ein

Mit der zweiten und letzten Beta hat das Gnome-Team den Code für die Benutzeroberfläche und die Texte des freien Desktops eingefroren.

Artikel veröffentlicht am ,
Gnome 3: Zweite Beta friert grafische Oberfläche ein

Für Beta 2 des Desktops Gnome 3 sind sowohl der Quellcode der Oberfläche als auch die Texte in Fenstern, Anwendungen und Dokumentationen eingefroren worden. Eventuelle Änderungen bedürfen fortan der Zustimmung des Release- und des Übersetzungsteams. Damit ist das Erscheinungsbild der neuen Version festgelegt. Im Vergleich zur ersten Beta haben sich allerdings nur Kleinigkeiten optisch geändert. Hauptsächlich haben die Entwickler eine Vielzahl an leichten und schwergewichtigen Fehlern beseitigt.

Stellenmarkt
  1. K+G Konzeption und Gestaltung Agentur für Kommunikation GmbH & Co. KG, Münster
  2. Munich International School, Starnberg Raum München

So liegt die Grafikbibliothek Clutter nun in Version 1.6.8 vor. Auch wurde das Downloadfenster des Browsers Epiphany überarbeitet und gleicht jetzt der Funktionsweise von Googles Chrome. Ebenso erhielten diverse Applets sowie das Gnome-Kontrollzentrum kleine Änderungen. Das Einfrieren des gesamten Quellcodes soll mit dem Erscheinen des Release Candidate am 23. März einhergehen.

Eine ausführliche Beschreibung der Änderungen befindet sich in der offiziellen Ankündigung. Der Quellcode der zweiten Betaversion von Gnome3 steht, getrennt in Kernbestandteile und Applikationen, zum Download auf den FTP-Servern des Projektes bereit. Um die zweite Beta von Gnome3 testen zu können, wird die Build-Umgebung Jhbuild zum Kompilieren bereitgestellt. [von Sebastian Grüner]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. 87,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 121€)
  4. 54,99€ statt 74,99€

Schnarchnase 15. Mär 2011

Soll da ein Fragezeichen hin? Ich finde Gnome 3 mit der Tastatur schon sehr gut...


Folgen Sie uns
       


Leben und Leveln in Cyberpunk 2077 - Interview (Gamescom 2018)

Wir haben mit dem Senior Quest Designer Philipp Weber auf der Gamescom über das Gameplay und den Alltag in der düsteren Open World von Cyberpunk 2077 gesprochen.

Leben und Leveln in Cyberpunk 2077 - Interview (Gamescom 2018) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /