Abo
  • Services:
Anzeige

BGH

Recht auf Sonderkündigung bei Internet-System-Verträgen

Bei Internet-System-Verträgen, die als Werkverträge einzustufen sind, steht dem Auftraggeber ein Sonderkündigungsrecht zu. Für die mit der Kündigung entfallenden Kosten hat der Provider keinen Vergütungsanspruch. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden.

Im Streit zwischen einer auf die Erstellung und Betreuung von Internetpräsenzen spezialisierten Firma und einem ihrer Kunden hat der Bundesgerichtshof (BGH) dem Auftraggeber ein Sonderkündigungsrecht bei Werkverträgen zugestanden und einen Vergütungsanspruch des Providers verneint.

Anzeige

Der Kunde hatte mit der Firma einen Vertrag über eine Laufzeit von 36 Monaten geschlossen und ihr den Auftrag erteilt, seinen Internetauftritt zu erstellen und zu betreiben (Internet-System-Vertrag). Neben einer Anzahlung in Höhe von 236,81 Euro sollte der Kunde dafür eine Monatsgebühr von 194,40 Euro bezahlen. Noch vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit kündigte der Kunde den Vertrag. Der BGH hatte nun darüber zu urteilen, unter welchen Umständen der Kunde den Vertrag mit der Firma kündigen konnte. Andererseits war umstritten, welche Vergütungsansprüche die Firma gegenüber ihrem Kunden hat.

Da sich Kunde und Firma darüber nicht einigen konnten, war die Sache zunächst vor dem Amtsgericht Düsseldorf und dem in der Berufung urteilenden Landgericht Düsseldorf gelandet. Deren Entscheidungen gingen deutlich auseinander; das Berufungsgericht urteilte zulasten der Firma. Die klagende Firma zog daraufhin vor den BGH, um ein Urteil zu ihren Gunsten herbeizuführen.

Der BGH stufte in seinem Urteil vom 27. Januar 2011 (Az. VII ZR 133/10) den Vertrag zwischen Firma und Kunden als Werkvertrag ein und erkannte dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht gemäß Paragraf 649 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs zu. Dieses Sonderkündigungsrecht sei im Vertrag zwischen Firma und Kunde nicht ausgeschlossen worden, so dass die Kündigung wirksam erfolgt sei.

Aus der Einstufung des Vertrags als Werkvertrag ergibt sich aus Sicht der BGH-Richter die Antwort auf die Frage nach der Vergütung. Der klagenden Firma steht in Übereinstimmung mit Paragraf 649 Satz 2 BGB "die für die Mindestvertragsdauer vereinbarte Vergütung" zu. Allerdings sind davon Aufwendungen abzuziehen, "die sie infolge der Kündigung erspart hat."

Der BGH hat den Fall zurück an das Berufungsgericht verwiesen und diesem eine Neuberechnung des Vergütungsanspruchs auferlegt. Dazu geben die BGH-Richter dem Landgericht mit auf den Weg, dass "die Klägerin zur schlüssigen Darlegung eines den bereits zuerkannten Betrag übersteigenden Vergütungsanspruchs konkret unter Offenlegung ihrer Vertragskalkulation wird vortragen müssen, welcher Anteil der für die Mindestvertragslaufzeit insgesamt vereinbarten Vergütung auf die bis zur Kündigung erbrachten Leistungen entfällt." Ein allgemeiner Verweis der Firma auf ihre Vergütungsstruktur sei dafür nicht ausreichend, so der BGH. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Marlin 21. Jun 2012

Ich würde das alles mit Vorsicht genießen. Keiner weiß, was wirklich passiert ist. Die...

ForumLeser 14. Mär 2011

Der Redakteur ist in die typische Urteilsfalle gelaufen. Von irgendwoher hat er eine...

Anonymer Nutzer 14. Mär 2011

Bitte konkreter werden, dann wird das der zuständige Redakteur sicherlich gerne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Kamen
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. reduzierte PS4-Bundles, Videospiele und Fernseher. Weitere Aktionen u. a. Echo Plus...
  2. (u. a. HP Pavilion 32 für 279€ und HP Omen 25 für 219€)
  3. (heute u. a. Roccat Isku+ Force FX für 66€ und Predator Collection für 13,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 7X

    Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera

  2. Sofortbild

    Polaroid verklagt Fujifilm wegen quadratischer Fotos

  3. ARM-Server

    Cray und Microsoft nutzen Caviums Thunder X2

  4. Autonomes Fahren

    Großbritannien erlaubt ab 2019 fahrerlose Autos

  5. Zwei Verletzte

    Luftschiff Airlander am Boden havariert

  6. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  7. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  8. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  9. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  10. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Vorher schon installiert ohne Symbol?

    g3kko | 08:55

  2. Re: Oneplus 5 und 5T erst später

    RaZZE | 08:54

  3. Re: Markenrecht oder Patentrecht?

    leMatin | 08:52

  4. Ordnetliche Preisersparnis auf 1.000.000 Meilen

    PatFoster | 08:52

  5. Der Anfang des Unfallhergangs ...

    Tremolino | 08:51


  1. 09:00

  2. 08:02

  3. 07:47

  4. 07:39

  5. 07:23

  6. 11:55

  7. 11:21

  8. 10:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel