• IT-Karriere:
  • Services:

Browser

Das ist neu bei Firefox 4

Firefox 4 ist praktisch fertig. Im aktuellen Release Candidate wurden keine groben Fehler gefunden, so dass dieser wohl ohne Änderungen als Final-Version veröffentlicht wird. Zeit, sich die zahlreichen großen und kleineren Neuerungen von Mozillas neuem Browser anzusehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Browser: Das ist neu bei Firefox 4

Mehr Geschwindigkeit, das ist eines der wesentlichen Ziele der Entwickler gewesen. Dazu wurden verschiedene Teile des Browsers überarbeitet. So soll Firefox 4 nicht nur Webinhalte schneller rendern und Javascript schneller ausführen können als sein Vorgänger, sondern auch selbst zügiger reagieren. Da das Userinterface des Browsers selbst über Javascript gesteuert wird, profitiert Firefox von vielen Änderungen in doppelter Hinsicht.

Darüber hinaus haben die Mozilla-Entwickler das Userinterface ihres Browsers gründlich überarbeitet, die Sicherheit verbessert und ihn mit zahlreichen neuen Funktionen ausgestattet. Wesentliche Neuerungen gibt es auch im Hinblick auf Erweiterungen.

Jägermonkey, Javascript-Engine der dritten Generation

Eine grundlegende Veränderung wurde an der Javascript-Engine von Firefox vorgenommen. Die Entwickler sprechen von der ersten Javascript-Engine der dritten Generation. Die Javascript-Engine Spidermonkey wird nun mit dem JIT-Compiler kombiniert, was Mozilla zusammen Jägermonkey nennt. Der Just-In-Time-Compiler springt ein, wenn Firefox das noch schnellere Tracing - Tracemonkey genannt - nicht einsetzen kann. Bislang fiel Firefox dann auf seinen alten Javascript-Interpreter zurück, der deutlich langsamer arbeitet.

  • Eine 360°-Videotour durch Cannes, ermöglicht durch WebGL
  • Firefox mit Hardwarebeschleunigung per GPU unter Mac OS X
  • Firefox mit Hardwarebeschleunigung per GPU unter Windows
  • Firefox mit Hardwarebeschleunigung per GPU unter Linux
  • Einstellungen von Firefox 4 unter Linux
  • Einstellungen von Firefox 4 unter Mac OS X
  • Tabgruppen in Firefox 4 unter Linux
  • Tabgruppen in Firefox 4 unter Linux
  • Tabgruppen in Firefox 4 unter Linux
  • Reload- und Stop-Button vereint
  • Reload- und Stop-Button vereint
  • Firefox 4 mit aktivierbarer Addon-Leiste
  • Addon-Manager von Firefox 4 unter Linux
  • Addon-Manager von Firefox 4 unter Mac OS X
  • App-Tabs lassen sich in Firefox 4 anpinnen.
  • Der neue Firefox-Button unter Linux
  • Der neue Firefox-Button unter Mac OS X
  • Der neue Firefox-Button unter Windows
  • HTML5-Demo Letterheads in Firefox 4
  • HTML5-Demo Letterheads in Firefox 4
  • Personas verändern das Aussehen des Browsers - jetzt auch mit Transparenzen.
  • Firefox 4 unter Mac OS X
  • Suchmaschinenauswahl in Firefox 4 unter Linux
  • Firefox Sync integriert
  • Firefox Sync integriert
  • Tabgruppen unter Windows
  • Firefox 4 mit Tabs on Top
  • App-Tabs melden Veränderungen in verdeckten Tabs.
  • App-Tabs melden Veränderungen in verdeckten Tabs.
  • Firefox 4 ohne Statusleiste: URLs, die Links zeigt Firefox dennoch am unteren Bildschirmrand.
Reload- und Stop-Button vereint

Wann immer Tracemonkey schneller ist, soll es zum Einsatz kommen. Ist das nicht der Fall, soll Jägermonkey auf den JIT-Compiler zurückgreifen und die in nativen Maschinencode übersetzten Methoden verwenden. So ist Firefox in den üblichen Javascript-Benchmarks Sunspider und V8 wieder auf Augenhöhe mit der Konkurrenz und kann in Mozillas eigenem Benchmark Kraken sogar davonziehen.

Compartments

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Ebenfalls für mehr Geschwindigkeit sollen die sogenannten Compartments sorgen. Dazu wurde die Art umgestellt, wie Javascript-Objekte verwaltet werden. Jetzt werden nicht mehr alle Objekte im gleichen Heap verwaltet, sondern auf mehrere Heaps verteilt, wobei alle Objekte einer Quelle in einem Heap zusammengefasst werden. Das verringert den Aufwand bei der Garbage-Collection, da nur noch ein Teil des Heaps überprüft werden muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Firefox 4 setzt auf Hardwarebeschleunigung 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

elitezocker 28. Mär 2011

So wie es jetzt gelöst ist, hat sich aber nichts verbessert. Der "Appbutton" (was für...

Guttroll 25. Mär 2011

Von meinen 16 Addons liefen 15 schon mit der Beta 13. Das eine ist wohl aufgegeben worden...

HierIch 24. Mär 2011

Also wenn personalisierte Werbung wirklich alles ist, was dir in Bezug auf deine...

jayrworthington 22. Mär 2011

Nein. Wir haben alle moeglichen iLO's (das sind die HP-Managment-Webinterfaces, auf...

Johnny Cache 22. Mär 2011

Also bitte, laut Chekov haben das die Russen erfunden... Zuerst hatte es der selbst mir...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

    •  /