Multitouch, SVG und IndexedDB

Firefox 4 enthält auch zahlreiche neue DOM-Funktionen. So wird die Funktion .click() für den Datei-Upload-Dialog unterstützt. Das bedeutet, Entwickler können den nativen Dateiauswahldialog des Betriebssystems selbst per Javascript aufrufen und müssen dazu nicht das eher unansehnliche Standardelement verwenden. Die Implementierung des File API wurde um Unterstützung für das Blob API und .slice erweitert, um Dateien in kleinen Stücken zu verarbeiten. Es muss also nicht länger die komplette Datei in den Speicher geladen werden. Der Upload großer Dateien lässt sich dadurch robuster gestalten, da diese vor dem Upload in mehrere kleine Dateien aufgespalten werden können. Bricht der Upload ab, muss so nicht die gesamte Datei nochmals übertragen werden. Auch das .url-Attribut wird nun für das File API unterstützt.

  • Eine 360°-Videotour durch Cannes, ermöglicht durch WebGL
  • Firefox mit Hardwarebeschleunigung per GPU unter Mac OS X
  • Firefox mit Hardwarebeschleunigung per GPU unter Windows
  • Firefox mit Hardwarebeschleunigung per GPU unter Linux
  • Einstellungen von Firefox 4 unter Linux
  • Einstellungen von Firefox 4 unter Mac OS X
  • Tabgruppen in Firefox 4 unter Linux
  • Tabgruppen in Firefox 4 unter Linux
  • Tabgruppen in Firefox 4 unter Linux
  • Reload- und Stop-Button vereint
  • Reload- und Stop-Button vereint
  • Firefox 4 mit aktivierbarer Addon-Leiste
  • Addon-Manager von Firefox 4 unter Linux
  • Addon-Manager von Firefox 4 unter Mac OS X
  • App-Tabs lassen sich in Firefox 4 anpinnen.
  • Der neue Firefox-Button unter Linux
  • Der neue Firefox-Button unter Mac OS X
  • Der neue Firefox-Button unter Windows
  • HTML5-Demo Letterheads in Firefox 4
  • HTML5-Demo Letterheads in Firefox 4
  • Personas verändern das Aussehen des Browsers - jetzt auch mit Transparenzen.
  • Firefox 4 unter Mac OS X
  • Suchmaschinenauswahl in Firefox 4 unter Linux
  • Firefox Sync integriert
  • Firefox Sync integriert
  • Tabgruppen unter Windows
  • Firefox 4 mit Tabs on Top
  • App-Tabs melden Veränderungen in verdeckten Tabs.
  • App-Tabs melden Veränderungen in verdeckten Tabs.
  • Firefox 4 ohne Statusleiste: URLs, die Links zeigt Firefox dennoch am unteren Bildschirmrand.
Tabgruppen in Firefox 4 unter Linux

Multitouch-Unterstützung

Stellenmarkt
  1. Linux Architekt zur Betreuung / Weiterentwicklung des Bestandssystems (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
  2. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
Detailsuche

Webapplikationen erhalten unter Windows 7 Zugriff auf Touch- und Multitouch-Ereignisse, da diese über das DOM kommuniziert werden. Zudem kann mittels mozInputSource zwischen Mausklicks und dem Tippen mit dem Finger unterschieden werden. So können Applikationen explizit berücksichtigen, ob sie per Maus oder Touchscreen bedient werden.

Erweiterte SVG-Unterstützung

Die SVG-Unterstützung in Firefox wurde erweitert. Der Browser kann SVG nun per SMIL animieren und SVG als Bilder behandeln, so dass diese per Image-Tag eigebunden und auch als Hintergrund in CSS gesetzt werden können. Den Inhalt des Canvas-Elements können sich Entwickler mit mozGetAsFile() direkt als Bilddatei übergeben lassen.

Texteingabefelder (textarea) sind per Standardeinstellung in Firefox 4 vergrößerbar. Das Verhalten kann aber per CSS verändert werden.

IndexedDB: Datenbank im Browser

Golem Karrierewelt
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Firefox 4 verfügt über eine frühe Version der Browserdatenbank IndexedDB. Damit können Entwickler Daten direkt im Browser speichern, damit sie auch ohne Internetverbindung zur Verfügung stehen. Das Indexed Database API ermöglicht, wie Web Storage, das Speichern und Abrufen von Objekten anhand von Schlüsseln, ist aber nicht auf einfache Schlüssel-Wert-Paare beschränkt. Zu einem Schlüssel können mehrere Datenspalten und zusätzlich Indices für die einzelnen Spalten angelegt werden. So können einzelne Datensätze auch anhand anderer Kriterien als ihrem Schlüssel aus der Datenbank gelesen werden.

Da sich das Ganze noch in einem frühen Stadium befindet, stehen die Funktionen nur über ein privates API mit dem Präfix -moz zur Verfügung. Eine erste Einführung in die Funktion von IndexedDB gibt es unter developer.mozilla.org.

Die Unterstützung von Websockets ist derzeit in der Standardeinstellung aus Sicherheitsgründen deaktiviert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Firefox 4 spricht HTML5 und ES5Mozilla wagt neue CSS-Experimente 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


elitezocker 28. Mär 2011

So wie es jetzt gelöst ist, hat sich aber nichts verbessert. Der "Appbutton" (was für...

Guttroll 25. Mär 2011

Von meinen 16 Addons liefen 15 schon mit der Beta 13. Das eine ist wohl aufgegeben worden...

HierIch 24. Mär 2011

Also wenn personalisierte Werbung wirklich alles ist, was dir in Bezug auf deine...

jayrworthington 22. Mär 2011

Nein. Wir haben alle moeglichen iLO's (das sind die HP-Managment-Webinterfaces, auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /