Abo
  • Services:

PDF-Viewer

Sumatra 1.4 mit Browser-Plugins

Der schlanke PDF-Viewer Sumatra ist in der Version 1.4 für die Windows-Plattform erschienen. Zu den Neuerungen gehören Browser-Plugins für zahlreiche gängige Webbrowser, ein neuer Scrollmodus sowie Unterstützung für verschlüsselte Dateien.

Artikel veröffentlicht am ,
PDF-Viewer: Sumatra 1.4 mit Browser-Plugins

Sumatra ist ein kostenloser und minimalistischer PDF-Betrachter für Windows, der in der neuen Version 1.4 Browser-Plugins für Firefox, Chrome und Opera mitbringt. Wer sie nutzen will, muss sie beim Installationsprozess ausdrücklich auswählen. Der Internet Explorer wird hingegen nicht unterstützt.

  • Sumatra PDF 1.4
  • Sumatra PDF 1.4
Sumatra PDF 1.4
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Kusterdingen
  2. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach

Ebenfalls dabei ist ein neuer Filter, mit dem eine PDF-Volltextsuche über die Windows-Suchfunktion von Windows Vista und Windows 7 möglich wird. Auch der wird nicht einfach automatisch, sondern nur auf Wunsch des Anwenders hin installiert.

Auch die spärliche, aber ressourcenschonende Benutzeroberfläche wurde leicht aufgewertet. So kann der Anwender nun mit dem rechten Mausknopf durch umfangreiche PDFs scrollen. Außerdem können sich PDFs, die sich in Sumatra nicht korrekt darstellen lassen, mit einem Knopfdruck in den Konkurrenzanwendungen Foxit und PDF-XChange öffnen, falls sie installiert sind.

Darüber hinaus kann Sumatra nun verschlüsselte PDF-Dokumente (AES 256) öffnen, sofern der Nutzer das erforderliche Kennwort korrekt eingibt.

Sumatra PDF 1.4 steht für die Windows-Plattform unter anderem in deutscher Sprache kostenlos als Download zur Verfügung. Der Quellcode des Programms befindet sich bei Google Code.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

DerAmboss 14. Mär 2011

Nein, und das ist auch gut so. :-) Umso mehr Funktionalität des mittlerweile zieeemlich...


Folgen Sie uns
       


VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert

Das VR-Headset VR-1 von Varjo stellt den zentralen Bereich des Displays sehr scharf dar, wodurch auch feine Details erkennbar sind.

VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

    •  /