Symbian 3

Update bringt Android-ähnliche Oberfläche

Nokia will im Herbst 2011 ein umfangreiches Update für Symbian-3-Smartphones veröffentlichen. Damit erhält Symbian eine Bedienoberfläche, die einige Elemente aus der Android-Welt übernimmt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokias Produktionsanlage im finnischen Salo (Foto: Nokia)
Nokias Produktionsanlage im finnischen Salo (Foto: Nokia)

Mit einem Update solle die Bedienoberfläche von Symbian 3 im Herbst 2011 grundlegend verändert werden, berichtet das niederländische Blog All About Phones und zitiert Marc Driessen, Nokias Produktmanager für den Marktbereich Belgien, Niederlande und Luxemburg. Hinter der Statusleiste am oberen Bildrand verbirgt sich dann ein Drop-Down-Menü, das es so ähnlich in der Android-Welt gibt. An sich ist dieser Bereich bei Android für die zentrale Verwaltung von Benachrichtigungen gedacht. Aber so manche Hardwarehersteller integrieren hier auch Funktionen zur Gerätebedienung.

Welche Funktionen das Drop-Down-Menü bei Symbian 3 erhalten wird, ist noch nicht bekannt. Insgesamt soll die gesamte Symbian-3-Bedienung durch eine geringere Menüverschachtelung vereinfacht werden. Anwender sollen Funktionen so leichter finden. Wie bisher werden Widgets unterstützt, die sich beliebig auf dem Startbildschirm anordnen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Solar Orbiter: Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission
    Solar Orbiter
    Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission

    Die Esa-Raumsonde Solar Orbiter soll zur Sonne fliegen. Mit ihrem Vorbeiflug an der Erde beginnt die wissenschaftliche Missionsphase.
    Von Patrick Klapetz

  2. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /