Abo
  • Services:

Hardwarebeschleunigung

Mozilla wirft Microsoft Lügen vor

Microsoft solle aufhören, Lügen über den Internet Explorer 9 und Firefox zu verbreiten, fordert der Mozilla-Sprecher Asa Dotzler mit deutlichen Worten: "Microsoft, stop making bullshit claims about hardware acceleration".

Artikel veröffentlicht am ,
Asa Dotzler
Asa Dotzler

Die Entwickler des Internet Explorer 9 hätten gute Arbeit geleistet und einen großartigen Browser entwickelt, schreibt Mozilla-Sprecher Asa Dotzler in einem Blogeintrag. Doch die Marketingabteilung verbreite Lügen über den IE9 und Firefox. Mozilla-Entwickler Robert O'Callahan liefert die technische Begründung.

Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

Microsoft betont immer wieder, der Internet Explorer 9 sei der einzige Browser mit vollständiger Hardwarebeschleunigung. Das sei aber reines Marketinggewäsch, schreibt Dotzler. Kein Browser verfüge über eine vollständige Hardwarebeschleunigung, da nicht alle Teile eines Browsers davon profitierten, auf einer GPU ausgeführt zu werden.

Firefox 4 nutze unter Windows 7 die gleichen Windows-APIs zur Hardwarebeschleunigung wie der IE9. Die Charakteristik der Beschleunigung sei dadurch ähnlich. In einigen Teilbereichen sei der Internet Explorer 9 etwas schneller, in anderen Firefox 4. Es sei davon auszugehen, dass diese Unterschiede in den nächsten Versionen geringer würden, schreibt Dotzler.

Letztendlich hinke der IE9 Firefox sogar hinterher, was Dotzler an einem Beispiel deutlich macht: Laut Dotzler beschleunigt der IE9 das Scrollen einer Webseite nicht, Firefox schon. Firefox sei dadurch in einem von Mozilla-Entwickler Robert O'Callahan veröffentlichten Scrollingtest zehnmal schneller als der IE9. Laut O'Callahan macht sich das beschleunigte Scrollen vor allem auf Seiten mit animierten und statischen Inhalten bemerkbar.

O'Callahan nimmt sich in einem Blogeintrag zudem verschiedene Tests vor, mit denen Microsoft die Überlegenheit seines Browsers demonstriert. Es seien meist Kleinigkeiten, durch die der IE9 in diesen Tests die Nase vorn habe, keine großen architektonischen Vorteile des IE9.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

_BJ_ 14. Mär 2011

Ich habe nichts verglichen sondern nur darauf aufmerksam gemacht, das Firefox zumindest...

irata 12. Mär 2011

Gut, dass ich kein Politiker bin - und als mein eigenes "Werk" hab ich es auch nicht...

Deine_Mutter 12. Mär 2011

QDOS 12. Mär 2011

gibts doch genüged… Adblock Pro Simple Adblock Proxomitron - für die die nicht nur im...

Hans Schmucker 12. Mär 2011

Der einzige Unterschied sollte die Aktivierung von DirectWrite unter Windows7 sein...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /