Abo
  • Services:
Anzeige
iMovie-Icon
iMovie-Icon

Apple

iMovie läuft nur auf dem iPad 2

Apple hat wie angekündigt die Apps iMovie und Garage Band vorgestellt. Besitzer des iPads der ersten Generation können nur die Musikaufnahmesoftware Garage Band nutzen - denn iMovie läuft auf dem alten iPad nicht.

Die Filmschnittsoftware iMovie ist nun als Universal-App für das iPhone 4, den iPod touch der 4. Generation und das iPad 2 veröffentlicht worden.

Anzeige
  • Garageband auf dem iPad
  • Garageband auf dem iPad
  • Garageband auf dem iPad
  • Garageband auf dem iPad
  • Garageband auf dem iPad
  • iMovie auf dem iPad hochkant
  • iMovie auf dem iPad - Einbinden von Fotos
  • iMovie auf dem iPad - Schnitt mit Tonspuren
  • iMovie auf dem iPad - Übergänge
  • iMovie auf dem iPad - Themenwahl
iMovie auf dem iPad - Einbinden von Fotos

IMovie erlaubt den einfachen Filmschnitt und die Kombination von Videos, Fotos, Musik und Toneffekten. Außerdem können zwischen Filmsequenzen Übergänge und Titelanimationen eingefügt werden. Den größeren Bildschirm des iPads nutzt Apple für einen Präzisionseditor, der ein framegenaues Schneiden erlaubt. Die Filme können anschließend zu Youtube, Facebook und Vimeo exportiert und via Airplay auf ein Apple TV gestreamt werden.

Wer will, kann beim Synchronisieren mit iTunes das Video auch auf den Rechner übertragen. IMovie kostet 3,99 Euro und ist ab sofort über Apples iTunes-App-Store erhältlich.

Mit Garageband kann das iPad in ein Tonaufnahmestudio verwandelt werden. Instrumente wie Klavier, Orgel, Gitarre, Schlagzeug und Bass sind integriert und können mit dem Touchdisplay angespielt werden. Über das Mikrofon können Gesang und der Ton echter Instrumente aufgenommen und dann abgemischt werden. Garageband verwaltet acht Spuren. Mit dem Sampler können aufgenommene Töne aufgenommen und dann über die Tastatur wieder abgespielt werden. Im Lieferumfang sind 250 Loops enthalten.

Die Musikstücke können vom iPad aus als AAC-Dateien über iTunes exportiert oder per E-Mail verschickt werden. Darüber hinaus lassen sich die iPad-Projekte auch mit der Garageband-Version für Mac OS X weiterverarbeiten. Im Gegensatz zu iMove läuft Garageband auf dem alten und dem neuen iPad. Auch hier liegt der Preis bei 3,99 Euro.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 13. Mär 2011

Also ein Gerät, das nach nicht mal einem Jahr so veraltet ist, dass die Software nicht...

jonson 12. Mär 2011

muss man jetzt bei Apple auch rumfrickeln damit was läuft ? Dachte sowas gibt es nur bei...

Anonymer Nutzer 12. Mär 2011

es gab in den 30.ziger einen US-amerikanischen jüdischen Kaufmann der eine "gesetzlich...

ggggggggggg 11. Mär 2011

Bei einem Vergleich ist es durchaus angebracht beide Seiten zu schildern...

Der_fromme_Blork 11. Mär 2011

MIt dem kleinen Unterschied dass die zumindest beim Erscheinungsdatum aktuelle Hardware...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. (-60%) 19,99€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Ohne Infrastruktur sinnlos

    ChMu | 22:29

  2. Re: Bitte exakt schreiben!

    bombinho | 22:23

  3. Re: Mach 5 <--> 43.000 km/h (Mach 35)

    Bitcoinmillionär | 22:23

  4. Re: Der Zündknopf ...

    ChMu | 22:17

  5. Re: "Versemmelt"

    gast22 | 22:09


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel