Abo
  • Services:

Apple

iMovie läuft nur auf dem iPad 2

Apple hat wie angekündigt die Apps iMovie und Garage Band vorgestellt. Besitzer des iPads der ersten Generation können nur die Musikaufnahmesoftware Garage Band nutzen - denn iMovie läuft auf dem alten iPad nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
iMovie-Icon
iMovie-Icon

Die Filmschnittsoftware iMovie ist nun als Universal-App für das iPhone 4, den iPod touch der 4. Generation und das iPad 2 veröffentlicht worden.

  • Garageband auf dem iPad
  • Garageband auf dem iPad
  • Garageband auf dem iPad
  • Garageband auf dem iPad
  • Garageband auf dem iPad
  • iMovie auf dem iPad hochkant
  • iMovie auf dem iPad - Einbinden von Fotos
  • iMovie auf dem iPad - Schnitt mit Tonspuren
  • iMovie auf dem iPad - Übergänge
  • iMovie auf dem iPad - Themenwahl
iMovie auf dem iPad - Einbinden von Fotos
Stellenmarkt
  1. BEUMER Group, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Köln

IMovie erlaubt den einfachen Filmschnitt und die Kombination von Videos, Fotos, Musik und Toneffekten. Außerdem können zwischen Filmsequenzen Übergänge und Titelanimationen eingefügt werden. Den größeren Bildschirm des iPads nutzt Apple für einen Präzisionseditor, der ein framegenaues Schneiden erlaubt. Die Filme können anschließend zu Youtube, Facebook und Vimeo exportiert und via Airplay auf ein Apple TV gestreamt werden.

Wer will, kann beim Synchronisieren mit iTunes das Video auch auf den Rechner übertragen. IMovie kostet 3,99 Euro und ist ab sofort über Apples iTunes-App-Store erhältlich.

Mit Garageband kann das iPad in ein Tonaufnahmestudio verwandelt werden. Instrumente wie Klavier, Orgel, Gitarre, Schlagzeug und Bass sind integriert und können mit dem Touchdisplay angespielt werden. Über das Mikrofon können Gesang und der Ton echter Instrumente aufgenommen und dann abgemischt werden. Garageband verwaltet acht Spuren. Mit dem Sampler können aufgenommene Töne aufgenommen und dann über die Tastatur wieder abgespielt werden. Im Lieferumfang sind 250 Loops enthalten.

Die Musikstücke können vom iPad aus als AAC-Dateien über iTunes exportiert oder per E-Mail verschickt werden. Darüber hinaus lassen sich die iPad-Projekte auch mit der Garageband-Version für Mac OS X weiterverarbeiten. Im Gegensatz zu iMove läuft Garageband auf dem alten und dem neuen iPad. Auch hier liegt der Preis bei 3,99 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (erscheint am 10. April)
  2. (pay what you want ab 0,88€)
  3. 99,99€ (versandkostenfrei)
  4. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)

Anonymer Nutzer 13. Mär 2011

Also ein Gerät, das nach nicht mal einem Jahr so veraltet ist, dass die Software nicht...

jonson 12. Mär 2011

muss man jetzt bei Apple auch rumfrickeln damit was läuft ? Dachte sowas gibt es nur bei...

Anonymer Nutzer 12. Mär 2011

es gab in den 30.ziger einen US-amerikanischen jüdischen Kaufmann der eine "gesetzlich...

ggggggggggg 11. Mär 2011

Bei einem Vergleich ist es durchaus angebracht beide Seiten zu schildern...

Der_fromme_Blork 11. Mär 2011

MIt dem kleinen Unterschied dass die zumindest beim Erscheinungsdatum aktuelle Hardware...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  3. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    •  /