Abo
  • Services:

Milliardäre

Mark Zuckerberg nur knapp hinter Steve Ballmer

Das US-Magazin Forbes hat seine jährliche Liste der reichsten Personen der Welt vorgelegt. Microsoft-Gründer Bill Gates liegt weiterhin nur auf Platz 2 und Facebook-Gründer Mark Zuckerberg schickt sich an, den aktuellen Microsoft-Chef Steve Ballmer zu überholen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Vermögen von 74 Milliarden US-Dollar führt Forbes zum zweiten Mal hintereinander den mexikanischen Telekommunikationunternehmer Carlos Slim Helu und seine Familie auf Platz 1 auf der Liste der reichsten Personen der Welt. Dahinter folgt der über viele Jahre reichste Mann der Welt, Microsoft-Gründer Bill Gates, mit 56 Milliarden US-Dollar. Allerdings hat Gates bereits begonnen, wie angekündigt große Teile seines Vermögens für wohltätige Zwecke zu spenden. Gleiches gilt für Warren Buffet auf Platz 3, dem Forbes 50 Milliarden US-Dollar zuschreibt.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim bei München
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

Oracle-Gründer Larry Ellison liegt mit 39,5 Milliarden US-Dollar auf Platz 5. Erst auf dem Platz 24 folgen gemeinsam die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin mit je 19,8 Milliarden US-Dollar. Amazon-Gründer Jeff Bezos kommt mit 18,1 Milliarden US-Dollar auf Platz 30, Dell-Gründer Michael Dell mit 14,6 Milliarden US-Dollar auf Platz 44. Der aktuelle Microsoft-Chef Steve Ballmer liegt mit 14,5 Milliarden US-Dollar auf Platz 46, knapp gefolgt von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg mit 13,5 Milliarden auf Platz 52.

Neben Mark Zuckerberg machte Facebook sechs weitere Personen zu Milliardären, darunter die Mitgründer Dustin Moskovitz und Eduardo Saverin.

Reichster Deutscher ist Aldi-Gründer Karl Albrecht auf Platz 12.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 59,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. 69,99€

Charles Marlow 11. Mär 2011

Jetzt fehlt bloss noch ein Denkmal, dann ist dieses nutzlos-reiche Bürschchen endgültig...

ichbert 10. Mär 2011

FULL ACK!

cloudius 10. Mär 2011

...hat sogar den passenden Namen: http://peek.sn.im/26wk2z Da klingelt's in der Kasse ;-)

Dinh 10. Mär 2011

Klär mich bitte auf, falls ich da was völlig falsches gelernt habe: Aktiengewinne an...


Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /