Abo
  • Services:

Milliardäre

Mark Zuckerberg nur knapp hinter Steve Ballmer

Das US-Magazin Forbes hat seine jährliche Liste der reichsten Personen der Welt vorgelegt. Microsoft-Gründer Bill Gates liegt weiterhin nur auf Platz 2 und Facebook-Gründer Mark Zuckerberg schickt sich an, den aktuellen Microsoft-Chef Steve Ballmer zu überholen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Vermögen von 74 Milliarden US-Dollar führt Forbes zum zweiten Mal hintereinander den mexikanischen Telekommunikationunternehmer Carlos Slim Helu und seine Familie auf Platz 1 auf der Liste der reichsten Personen der Welt. Dahinter folgt der über viele Jahre reichste Mann der Welt, Microsoft-Gründer Bill Gates, mit 56 Milliarden US-Dollar. Allerdings hat Gates bereits begonnen, wie angekündigt große Teile seines Vermögens für wohltätige Zwecke zu spenden. Gleiches gilt für Warren Buffet auf Platz 3, dem Forbes 50 Milliarden US-Dollar zuschreibt.

Stellenmarkt
  1. ip-fabric GmbH, München
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Oracle-Gründer Larry Ellison liegt mit 39,5 Milliarden US-Dollar auf Platz 5. Erst auf dem Platz 24 folgen gemeinsam die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin mit je 19,8 Milliarden US-Dollar. Amazon-Gründer Jeff Bezos kommt mit 18,1 Milliarden US-Dollar auf Platz 30, Dell-Gründer Michael Dell mit 14,6 Milliarden US-Dollar auf Platz 44. Der aktuelle Microsoft-Chef Steve Ballmer liegt mit 14,5 Milliarden US-Dollar auf Platz 46, knapp gefolgt von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg mit 13,5 Milliarden auf Platz 52.

Neben Mark Zuckerberg machte Facebook sechs weitere Personen zu Milliardären, darunter die Mitgründer Dustin Moskovitz und Eduardo Saverin.

Reichster Deutscher ist Aldi-Gründer Karl Albrecht auf Platz 12.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,00€ (Bestpreis!)
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  3. 99,99€ (versandkostenfrei)

Charles Marlow 11. Mär 2011

Jetzt fehlt bloss noch ein Denkmal, dann ist dieses nutzlos-reiche Bürschchen endgültig...

ichbert 10. Mär 2011

FULL ACK!

cloudius 10. Mär 2011

...hat sogar den passenden Namen: http://peek.sn.im/26wk2z Da klingelt's in der Kasse ;-)

Dinh 10. Mär 2011

Klär mich bitte auf, falls ich da was völlig falsches gelernt habe: Aktiengewinne an...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
ANC-Kopfhörer im Test
Mit Ach und Krach

Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
  2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
  3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

    •  /